News Spiele
Transfers

Liste aufgetaucht: Sind das die Transferziele von Juventus?

19:14 MEZ 28.01.19
Juventus logo Serie A
In Italien macht ein Foto einer Liste mit den angeblichen Transferzielen von Juventus die Runde. Deren Echtheit ist zumindest fraglich.

In Italien ist ein Foto einer Liste aufgetaucht, welche die Namen verschiedener Transferziele von Juventus Turin zeigen soll.

Wie die italienische Zeitung Il Tempo berichtet, soll die Liste von Juve-Sportdirektor Fabio Paratici stammen. Dieser soll den Zettel voller Namen nach einem Treffen in einem Mailänder Restaurant nur teilweise zerrissen und dort auf dem Tisch liegengelassen haben.

Auf dieser Liste sind im oberen Teil folgende Namen zu lesen:

  • [Merih] Demiral 7 [Innenverteidiger, 20 Jahre, Land: Türkei, aktuell von Sporting an Alanyaspor ausgeliehen] *
  • [Modibo] Sagnan 3 [Innenverteidiger, 19 Jahre, Land: Frankreich, aktuell bei RC Lens]
  • [Szymon] Zurkowski 3 [Mittelfeldspieler, 21 Jahre, Land: Polen, aktuell bei Gornik Zabrze]
  • [Dominik] Szoboszlai 3 [Mittelfeldspieler 18 Jahre, Land: Ungarn, aktuell bei RB Salzburg]
  • [Mattia] Zennaro Leihe +10 [Mittelfeldspieler, 18 Jahre, Land: Italien, aktuell beim FC Venedig]
  • [Juan] Familia-Castillo 3 [Linksverteidiger, 19 Jahre, Land: Niederlande, aktuell bei der U23 des FC Chelsea]

* Alle Angaben in den Klammern [] wurden von unserer Redaktion ergänzt

Dieser Teil ist nach Informationen von Goal und Spox echt. Die Namen sind bei einem Treffen zwischen den Verantwortlichen von Juventus und dem FC Genua in einem Mailänder Restaurant auf dem Zettel gelandet.

Beide Klubs befinden sich aktuell in Gesprächen über eine Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich. Die genannten Spieler könnten im Zuge diese Kooperation von beiden Klubs zusammen gekauft werden. Die Zahlen hinter den Namen könnten die zu zahlenden Ablösesummen sein. Im Falle von Mattha Zennaro wird zum Beispiel eine Leihe mit anschließender Ablösezahlung über zehn Millionen Euro angestrebt.

Doch auf der Liste tauchen noch weitere Namen auf, deren Echtheit an dieser Stelle nicht bestätigt werden kann. Neben den genannten Jugendspielern stehen noch die Namen Savic, Romero, Tonali, Chiesa, Maxi Pereira und Zaniolo darauf. Hinter den Namen stehen wieder Zahlen, die sich auf mögliche Ablösesummen beziehen könnten.

Beim Namen Savic handelt es dem Bericht zufolge aber nicht um Lazio Roms Mittelfeldspieler Sergej Milinkovic-Savic, sondern um Stefan Savic, dem 28-jährigen Innenverteidiger von Atletico Madrid.