Juventus Turin: Gonzalo Higuain stand kurz vor dem Karriereende

Kommentare()
AFP
Gonzalo Higuain hat verraten, dass er wegen seiner kranken Mutter mit dem Gedanken gespielt hat, die Fußballschuhe vorzeitig an den Nagel zu hängen.

Ausnahmestürmer Gonzalo Higuain vom italienischen Serienmeister Juventus Turin stand kurz davor, seine Karriere zu beenden. "Ich habe mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören", verriet der Argentinier gegenüber TNT Sports.

"Vor kurzem habe ich erfahren, dass meine Mutter schwer krank ist", offenbarte Higuain und ergänzte: "Es war ein grauenvoller Moment." Dennoch entschied sich der Stürmer der Bianconeri, die Schuhe nicht an den Nagel zu hängen - auch dank seiner Mutter. "Ausgerechnet sie war es, die mir die Kraft gegeben hat, weiterzumachen."

Higuain kritisiert Geschäftsmodell Fußball

Anschließend übte Higuain Kritik am Modell des Geschäfts Fußball und betonte, wie wichtig dabei das familiäre Umfeld ist. "Das Fußballgeschäft behandelt Spieler wie Wegwerfartikel. Wenn du aufhörst, bist du nichts mehr wert", so der 30-Jährige weiter. "Das Wichtigste sind die Leute in deinem Umfeld."

Higuain gilt als einer der besten Stürmer der Welt. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der Argentinier im Dress der Alten Dame 23 Tore in 49 Partien.

Mehr zu Gonzalo Higuain:

Schließen