Julian Weigl vom BVB über PSG-Gerüchte: "Von meiner Seite keine Bereitschaft"

Kommentare()
Getty Images
Unter Thomas Tuchel entwickelte sich Julian Weigl beim BVB prächtig, deshalb gab es zuletzt einige Gerüchte um einen Wechsel des Spielers zu PSG.

Im der vergangenen Transferperiode hielten sich die Gerüchte um einen Wechsel von BVB-Mittelfeldspieler Julian Weigl zu Paris Saint-Germain hartnäckig. Nun hat der 23-Jährige erklärt, warum ein Wechsel für ihn nie Thema war.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Es gab von meiner Seite aus keine Bereitschaft, den BVB in diesem Sommer zu verlassen", sagte er im Gespräch mit der Sport Bild. "Dass diese Gerüchte aufkommen würden, war mir schon in dem Moment klar, als Thomas Tuchel als neuer Paris-Trainer feststand."

PSG: Gespräche mit Julian Weigl, aber kein Angebot

Doch zunächst hatte er nach eigenen Angaben damit keine Probleme, ihm seien die Gerüchte egal gewesen, so Weigl weiter. "Spätestens, als in den Medien eine angebliche Zusage von mir verkündet wurde, mich enge Freunde anriefen und fragten, warum ich ihnen nichts von meinem Wechsel erzählt hätte, fing das Thema an zu nerven", schob er jedoch nach.

Es gab zwar Gespräche zwischen Weigl und Tuchel, ein konkretes Angebot aus Paris folgte wegen des Bekenntnisses des Spielers zu den Schwarz-Gelben allerdings nicht.

Mehr zu Julian Weigl, PSG und Borussia Dortmund:

Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Ligue 1 Performance Index: Lopez lässt Pepe und Draxler hinter sich
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
Coppa Italia: Roma marschiert problemlos ins Viertelfinale
Nächster Artikel:
Premier League: Manchester City und Liverpool im Gleichschritt, United siegt bei den Spurs
Schließen