News Spiele
Primera Division

Julen Lopeteguis erster Ärger bei Real Madrid - Gareth Bale und Marcelo unzufrieden

09:24 MESZ 27.08.18
Real Madrid Gareht Bale 26082018
Real Madrid konnte durch einen klaren Sieg gegen Girona am FC Barcelona dran bleiben. Nach der Partie zeigten sich Bale und Marcelo unzufrieden.

Trainer Julen Lopetegui hat mit seinen personellen Entscheidungen beim Auswärtssieg von Real Madrid gegen den FC Girona (4:1) für Verwunderung in seinem Kader gesorgt. Linksverteidiger Marcelo gab nach dem Spiel den wartenden Journalisten in der Mixed Zone zu Protokoll, dass ihn seine Auswechslung "überrascht" habe.

Der Brasilianer war nach 59 Minuten ausgetauscht worden und zeigte sich im Anschluss verwirrt. "Ich kann garantieren, dass ich zu 100 Prozent fit bin", sagte er. Letztlich müsse er aber die Entscheidung des Trainers respektieren.

Real Madrid: Lopetegui mit indirektem Rüffel für Gareth Bale

Diese, so schilderte es Marcelo, sei ihm bislang allerdings nicht erklärt worden: "Ich verstehe es nicht, ich will immer spielen." Auch Kollege Gareth Bale war nach der Partie etwas verwundert. "Ich würde gerne die Elfmeter schießen, aber der Trainer entscheidet darüber und das muss ich respektieren."

Den Job des Walisers übernahmen Sergio Ramos, der per Panenka-Strafstoß erfolgreich war, und Karim Benzema. Lopetegui selbst antwortete mit einer deutlichen Botschaft an seine Spieler: "Die Mannschaft muss funktionieren, dann fallen die Tore von selbst. Wichtig ist, dass sie fallen und nicht, wer sie schießt."

Derweil gab es auch Lob von Spielerseite für den neuen Coach. Mittelfeldspieler Casemiro sagte: "Der Trainer weiß, an welchen Schrauben er drehen muss. Man muss dem Trainer heute für seine Änderungen gratulieren. Was er uns in der Halbzeit gesagt hat, ist aufgegangen."

Mehr zu Real Madrid: