Jürgen Klopp vom FC Liverpool äußert Kritik an der UEFA Nations League: "Sinnlos"

Kommentare()
Jürgen Klopp hadert bereits mit der Belastungssteuerung beim FC Liverpool. Die Nations League kommt dem Star-Coach dabei ganz und gar nicht gelegen.

Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat deutliche Kritik an der Nations League geäußert. Der Reds-Trainer nannte das neue Turnier den "sinnlosesten Wettbewerb" der Welt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nach dem 0:0 zwischen Liverpool und Manchester City verabschiedete sich ein Großteil der Spieler auf Länderspielreise. Klopp stört die zusätzliche Belastung: "Wir müssen anfangen, an die Spieler zu denken."

Premier League: Spielplan übt Belastungsdruck aus

Die zusätzlichen Termine durch die Nationsleague sind Klopp ein Dorn im Auge: "Man könnte den Nationaltrainer eines jeden Landes anrufen und ihn bitten, deine Spieler draußen zu lassen. Aber er würde dir nur sagen, dass er selbst auch unter Druck steht."

Durch den taffen Spielplan in England sind die Profis der Premier League ohnehin schon unter enormen Belastungsdruck. Die Nations League bringt weitere Termine, die laut der UEFA allerdings keine zusätzliche Belastung im Vergleich zu den Jahren zuvor bedeuten sollten.

Mehr zu Jürgen Klopp und der Nations League:

Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic rät Harry Kane zu Wechsel: Tottenham nur ein "normaler" Klub
Schließen