Bericht: Joachim Löw holt Maximilian Eggestein

Kommentare()
Der Bremer schafft es offenbar in den Löw-Kader, während Mario Götze zunächst weiter außen vor bleibt.

Bundestrainer Joachim Löw wird am Freitag erstmals Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein von Werder Bremen für die deutsche Nationalmannschaft nominieren. Das berichtet der Sportbuzzer und meldet, der 22-Jährige stehe im Kader für die beiden Spiele gegen Serbien und die Niederlande in der kommenden Woche.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Eggestein, der eine starke Saison an der Weser spielt, absolvierte bereits diverse Länderspiele in den U-Mannschaften des DFB, darunter elf Partien für die U21.

DFB-Team: Joachim Löw verzichtet auf Mario Götze

Im vergangenen November hatte Löw bereits in der Sport Bild angedeutet, Eggestein demnächst berufen zu wollen: "Wir haben ihn in diesem Jahr einige Male gesehen. Er wirkt für sein Alter abgeklärt, ruhig und hat eine gute Spielweise. Wenn wir das Gefühl haben, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, werden wir auch ihn bei der Nationalmannschaft sehen."

Weiter heißt es, dass Mario Götze nicht in die Nationalelf zurückkehrt. Der WM-Held von 2014 ließ zuletzt bei Borussia Dortmund mit ansprechenden Leistungen aufhorchen, Löw verzichtet aber dennoch zunächst weiter auf den Offensivspieler.

Götze spielte zuletzt im November 2017 gegen Frankreich (2:2) für Deutschland. Er steht aktuell bei 63 Länderspielen.

Schließen