Jan Vertonghen stellt mit seinem Kopfballtor für Belgien gegen Japan einen WM-Rekord auf

Kommentare()
Getty Images
Im dramatischen Duell mit Japan gelang Belgiens Jan Vertonghen ein Treffer, wie er in der WM-Historie noch nie erzielt wurde.

Der belgische Innenverteidiger Jan Vertonghen hat mit seinem Kopfballtor zum 1:2 beim 3:2-Erfolg der Roten Teufel gegen Japan im WM-Achtelfinale in Rostow am Don eine Bestmarke aufgestellt.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 31-Jährige von Tottenham Hotspur traf in der 69. Minute aus 18,6 Metern. Eine größere Distanz bei einem Kopfballtor hatte seit Beginn der Datenerfassung bei WM-Endrunden 1966 noch niemand überwunden.

Vertonghens Treffer leitete die Aufholjagd der Belgier ein. In der Nachspielzeit kam der Mitfavorit auf den WM-Titel zum 3:2-Siegtreffer.

Mehr zu Belgien bei der WM 2018:

Schließen