BVB-Star Jadon Sancho: "Ins Ausland zu gehen, war kein großes Ding"

Kommentare()
Getty Images
Jadon Sancho ist der Schritt in die Bundesliga im Sommer 2017 nicht schwergefallen, obwohl er zum Zeitpunkt des Wechsels erst 17 Jahre alt war.

Jadon Sancho hat sich zu seinem Wechsel von Manchester City zu Borussia Dortmund im Sommer 2017 geäußert. Die Entscheidung, seiner Heimat England mit nur 17 Jahren den Rücken zu kehren, sei ihm nicht schwergefallen.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ins Ausland zu gehen, war gar kein so großes Ding. Seit ich jung war, war ich ja immer weit weg von zu Hause", sagte Sancho der Daily Mail. Bereits mit elf Jahren zog er in ein Internat in London, um beim FC Watford trainieren zu können. 

Artikel wird unten fortgesetzt

Jadon Sancho vom BVB: "Ich bin kein Star"

Beim BVB startet er nach einer Saison Eingewöhnungszeit seit diesem Sommer durch. In 24 Einsätzen erzielte er sieben Treffer. "Ich bin kein Star. Ich fange gerade erst an", kündigte Sancho an.

Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi, der aktuell beim FC Bayern gehandelt wird, empfiehlt Sancho einen ähnlichen Karriereweg: "Er ist der Nächste, würde ich sagen. Er ist gut, sehr talentiert, schnell und kann gut dribbeln. Ich habe ihm schon gesagt, dass die Bundesliga eine tolle Liga ist."

Aus Englands Nationalmannschaft hätten Sancho bereits "viele Spieler" nach der Bundesliga gefragt.

Nächster Artikel:
NFL-Playoffs: New Orleans Saints vs. LA Rams heute live im TV und LIVE-STREAM
Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. CD Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Partie
Nächster Artikel:
Schalke 04 vs. Wolfsburg: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zur Bundesliga-Partie
Nächster Artikel:
Serie A: Inter Mailand lässt gegen Sassuolo Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Ligue 1: PSG schießt Guingamp ab, bittere Pleite für Monaco
Schließen