Barcelonas Ivan Rakitic: Messi der Beste aller Zeiten, doch dieses Jahr gehört Modric

Kommentare()
Auf die Frage, ob er seinen Barca-Kollegen Messi oder den kroatischen Landsmann Modric bevorzuge, hatte Ivan Rakitic viel Lob für beide übrig.

Ivan Rakitic vom FC Barcelona hat betont, dass sein Vereinskamerad Lionel Messi der beste Spieler aller Zeiten ist, er seinen kroatischen Nationalmannschaftskollegen Luka Modric aber in diesem Jahr bei der Weltfußballerwahl ganz vorne sieht.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Allgemein betrachtet ist Leo Messi für mich der beste Spieler der Welt - vielleicht sogar aller Zeiten", betonte Rakitic auf der Pressekonferenz vor dem Nations-League-Spiel zwischen Spanien und Kroatien am Dienstagabend (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). "Aber ich denke, 2018 war das Jahr von Luka [Modric] und ich bin davon überzeugt, dass Leo [Messi] und alle anderen wissen, dass er diese Auszeichnungen verdient hat."

Ivan Rakitic: Luka Modric sollte auch Weltfußballer werden

Die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2018 hat Modric bereits gewonnen. Gleiches sollte auch für die Weltfußballerwahl gelten, führte Rakitic aus: "Nach all dem, was er bereits geleistet hat, weiß ich nicht, was er noch alles machen muss, um der beste Spieler der Welt zu sein."

Ivan Rakitic wechselte 2014 vom FC Sevilla zum FC Barcelona und gewann zusammen mit Messi seitdem unter anderem die Champions League und wurde dreimal spanischer Meister. Bei der WM in Russland scheiterte Rakitic mit Landsmann Luka Modric nur knapp im Finale an der fanzösischen Nationalmannschaft. 

Mehr zu Ivan Rakitic, Luka Modric und Lionel Messi:

Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Nächster Artikel:
Neues Bayern-Ausweichtrikot 2019/20: Erste Details geleaked?
Schließen