News Spiele
Serie A

Inter-Sportdirektor Ausilio mit harter Selbstkritik

11:29 MESZ 19.05.17
Piero Ausilio Inter sports director
Die Nerazzurri erleben einmal mehr eine durchwachsene Saison. Der Sportdirektor sieht dafür verschiedene Gründe und spricht diese sehr ehrlich an.

Piero Ausilio von Inter Mailand hat bei einem Universitätsvortrag die zahlreichen Trainerwechsel seines Klubs erklärt. Der Sportdirektor der Nerazzurri sucht nun einen Übungsleiter wie Antonio Conte.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Wir sind mit großer Begeisterung in die Saison gestartet [...], dann haben wir uns eine Woche vor Start der Serie A vom Trainer getrennt", erklärte Ausilio in Mailand. Roberto Mancini verabschiedete sich am 8. August, einen Tag später wurde Frank de Boer neuer Trainer.

Für Ausilio keine perfekte Lösung: "Er kannte den italienischen Fußball nicht. So oder so war es kein guter Weg, in die Saison zu starten. Man ist plötzlich hinter allen zurück. Das Training beginnt von vorne, man muss die Trainer kennenlernen und ein Konzept für eine Mannschaft erstellen, die für einen anderen Trainer gebaut wurde."

Er führt eigene Fehler an. Die Planung dieser Saison sei nicht gut gewesen: "Wir haben viermal den Trainer getauscht. Als Klub müssen wir stärker in unserer Kommunikation sein." Die Medien sind Ausilio ein Dorn im Auge: "Wir stehen vor dem Spiel gegen Juventus und in der Zeitung steht etwas von Conte zu Inter."

Exakt dieser Antonio Conte ist das Vorbild für die erneute Trainersuche im Sommer. "Wir denken an Trainer mit ähnlichen Charakteristika. Die Top-Taktiker sind aber alle bei Chelsea, Tottenham, Atletico, Juventus und so weiter. Wir müssen uns der Realität stellen."