Ihlas Bebou wohl vor Kehrtwende: Hoffenheim statt Gladbach?

Kommentare()
Gladbach hat im Werben um Bebou offenbar doch den Kürzeren gezogen. Hoffenheim soll die Fohlen auf der Zielgeraden abgegrätscht haben.

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich offenbar die Dienste von Ihlas Bebou von Hannover 96 gesichert. Der Offensivspieler war auch bei Borussia Mönchengladbach gehandelt worden. 

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie die Bild berichtet, grätschte Hoffenheim den Fohlen aber dazwischen und zog die Klausel über zehn Millionen Euro. Diese wurde mit dem Abstieg von Hannover 96 aktiv und brachte den 25-jährigen Außenstürmer auf den Markt.

Ihlas Bebou verpasste große Teile der Saison verletzt

Bebou verpasste große Teile der Saison verletzungsbedingt, konnte allerdings in seinen 13 Einsätzen auf sich aufmerksam machen. Er erzielte fünf Tore und legte weitere drei auf.

Am Transfer des Togolesen verdient Ex-Klub Fortuna Düsseldorf wohl mit. 1,4 Millionen Euro stehen dem Klub laut der Ruhrpost zu. 2017 war Bebou von Düsseldorf nach Hannover gewechselt und kostete 96 damals rund 4,5 Millionen Euro. 

Schließen