Wer überträgt den ICC 2018? Wo läuft der International Champions Cup?

Kommentare()
Beim ICC kommt es schon in der Vorbereitung zu spannenden Duellen zwischen internationalen Top-Teams. Doch wo wird das Turnier übertragen?

Nach der Weltmeisterschaft ist vor dem ICC. Obwohl das Turnier in Russland mit dem spektakulären Finale zwischen Frankreich und Kroatien (4:2) zu Ende ging, dürfen sich Fans weiterhin auf Spitzenfußball freuen. Das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier ICC (International Champions Cup) bietet schon jetzt wieder Sport der Extraklasse.

Seit 2011 treten beim ICC internationale Spitzenteams gegeneinander an. Besonderheit dabei: Sie spielen für gewöhnlich nicht in ihren heimischen Arenen, sondern an Orten, die sonst eher selten in den Genuss kommen, große Mannschaften wie den FC Bayern oder Real Madrid zu erleben.

Doch wo läuft dieser ICC eigentlich? Welche Mannschaften nehmen teil und wo wird gespielt? All diese Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!


Wer überträgt den ICC?


Wer die Spiele des ICC 2018 live sehen will, ist bei DAZN genau richtig. Der Streamingdienst aus Ismaning überträgt alle Spiele des International Champions Cup im LIVE-STREAM mit deutschem Kommentar.

Den Anfang macht die Partie zwischen Manchester City und dem BVB in der Nacht auf Samstag, den 21.07, um 03.05 Uhr.

City Dortmund ICC 2018

Im TV wird der ICC 2018 bei Sport1 zu sehen sein. Der Sender zeigt alle 27 Spiele des Vorbereitungsturniers in seinem Hauptprogramm.


Was ist DAZN?


DAZN ist ein Streamingdienst der Perform Group, der vielfach auch schon als "Netflix des Sports" bezeichnet wurde. Er bietet seinen Kunden unzählige LIVE-STREAMS von Spitzensport aus aller Welt. Fußballliebhaber dürfen sich beispielsweise unter anderem über Livespiele aus der Premier League, Primera Division und der Ligue 1 freuen. Ab der Saison 2018/19 sogar auch über exklusive Partien der Champions League und Europa League.

Erlebe den ICC live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Doch nicht nur Fußballfans kommen bei DAZN voll auf ihre Kosten. Als Heimat der NBA und NFL ist der Streamingdienst auch für Fans weiterer Sportarten der richtige Anlaufpunkt. Fast täglich sind beim Portal neue LIVE-STREAMS zu finden und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Was ist der ICC?


Der International Champions Cup, kurz ICC, ist ein jährlich im Sommer stattfindendes Vorbereitungsturnier, bei dem die Top-Mannschaften der großen europäischen Ligen in einzelnen Turnierserien gegeneinander antreten. Für die großen Stars wie Cristiano Ronaldo und Neymar ist das Turnier zudem der erste Härtetest nach der WM in Russland.

Traditionell wird beim ICC nicht etwa in den heimischen Stadien der Klubs gespielt, sondern an Orten, die sonst nicht in den Genuss kommen, Top-Mannschaften wie den FC Barcelona vor ihrer Haustüre zu sehen. Beispielsweise in Asien oder den Vereinigen Staaten.

Mehr Infos zum Turnier, den Regeln und den bisherigen Gewinnern findet Ihr in einem separaten Artikel auf unserer Seite.

ICC Trophy 25072017


Welche Teams nehmen am ICC 2018 teil?



Der Spielplan beim ICC 2018


DATUM SPIEL ANPFIFF STADION (Stadt/Land)
Samstag, 21. Juli 2018 Manchester City - Borussia Dortmund 03:05 Uhr Soldier Field (Chicago/USA)
Samstag, 21. Juli 2018 FC Bayern München - PSG 16:05 Uhr Wörthersee Stadion (Klagenfurt/Österreich)
Sonntag, 22. Juli 2018 FC Liverpool - Borussia Dortmund 22:05 Uhr Bank of America Stadium (Charlotte/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 Juventus - FC Bayern München 01:05 Uhr Lincoln Financial Field (Philadelphia/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 Borussia Dortmund - Benfica 02:05 Uhr Heinz Field (Pittsburg/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 Manchester City - FC Liverpool 02:05 Uhr MetLife Stadium (East Rutherfod/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 AS Rom - Tottenham Hotspur 04:05 Uhr SDCCU Stadium (San Diego/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 AC Mailand - Manchester United 05:05 Uhr StubHub Center (Carson/USA)
Donnerstag, 26. Juli 2018 Atletico Madrid - FC Arsenal 13:35 Uhr National Stadium (Singapur)
Samstag, 28. Juli 2018 Arsenal - PSG 13:35 Uhr National Stadium (Singapur)
Samstag, 28. Juli 2018 Benfica - Juventus Turin 19:05 Uhr Red Bull Arena (Harrison/USA)
Samstag, 28. Juli 2018 FC Chelsea - Inter Mailand 20:05 Uhr Allianz Riveria (Nizza/Frankreich)
Samstag, 28. Juli 2018 Manchester United - FC Liverpool 23:05 Uhr Michigan Stadium (Ann Arbor/USA)
Sonntag, 29. Juli 2018 FC Bayern München - Manchester City 01:05 Uhr Hard Rock Stadium (Miami Gardens/USA)
Sonntag, 29. Juli 2018 FC Barcelona - Tottenham Hotspur 05:05 Uhr Rose Bowl (Pasadena/USA)
Montag, 30. Juli 2018 PSG - Atletico Madrid 13:35 Uhr National Stadium (Singapur)
Mittwoch, 1. August 2018 Manchester United - Real Madrid 02:05 Uhr Hard Rock Stadium (Miami Gardens/USA)
Mittwoch, 1. August 2018 Tottenham Hotspur - AC Mailand 02:35 Uhr U.S. Bank Stadium (Minneapolis/USA)
Mittwoch, 1. August 2018 FC Barcelona - AS Rom 04:05 Uhr AT&T Stadium (Arlington/USA)
Mittwoch, 1. August 2018 FC Arsenal - FC Chelsea 21:05 Uhr Aviva Stadium (Dublin/Irland)
Mittwoch, 1. August 2018 Benfica - Olympique Lyon 22:05 Uhr Estadio Algarve (Algarve/Portugal)
Samstag, 4. August 2018 Inter Mailand - Olympique Lyon 20:05 Uhr Stadio via Del Mare (Lecce/Italien)
Sonntag, 5. August 2018 Real Madrid - Juventus Turin 00:05 Uhr FedEx Field (Washington D.C./USA)
Sonntag, 5. August 2018 AC Mailand - FC Barcelona 02:05 Uhr Levi's Stadium (Santa Clara/USA)
Dienstag, 7. August 2018 FC Chelsea - Olympique Lyon 21:05 Uhr Stamford Bridge (London/UK)
Mittwoch, 8. August 2018 Real Madrid - AS Rom 02:05 Uhr MetLife Stadium (East Rutherfod/USA)
Samstag, 11. August 2018 Atletico Madrid - Inter Mailand 21:05 Uhr Wanda Metropolitano (Madrid/Spanien)

Mehr zum ICC: 

Nächster Artikel:
AC Mailand: Ivan Strinic nach Herzproblemen vor Rückkehr ins Training
Nächster Artikel:
Brasilien gegen Uruguay: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zum Testspiel-Kracher
Nächster Artikel:
Bayern-Star Joshua Kimmich nach starkem DFB-Auftritt von Kai Havertz: "Würde gut zu uns passen"
Nächster Artikel:
Bundestrainer Joachim Löw: "Die erste Hälfte war gut"
Nächster Artikel:
Doppelpack Jedvaj! Kroatien besiegt Spanien nach packender zweiter Halbzeit
Schließen