HSV vs. Dynamo Dresden live im TV und LIVE-STREAM sehen: Alles zur Übertragung der 2. Bundesliga

Kommentare()
Getty
Der HSV will im Heimspiel gegen Dynamo Dresden die Tabellenführung verteidigen. Wir erklären, wie man das Spiel im TV und LIVE-STREAM schauen kann.

Der Hamburger SV steht nach 20 Spieltagen weiterhin an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga, doch nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Arminia Bielefeld will man gegen Dynamo Dresden in der Meisterschaft zurück in die Erfolgsspur. Das Montagsspiel im Volksparkstadion steigt am 11. Februar um 20:30 Uhr.

Unter der Woche konnten die Hanseaten bereits wieder Selbstvertrauen tanken, als man den Bundesligisten 1. FC Nürnberg im DFB-Pokal schlug und ins Viertelfinale einzog.

Bei Dynamo läuft es nach der Winterpause hingegen noch nicht wirklich rund. Die Dresdner verloren bislang beide Spiele in der Liga und sind dadurch in der Tabelle auf Platz zehn abgerutscht. Nun will man nicht auch noch in Hamburg leer ausgehen.

In diesem Artikel erklären wir, wie Ihr das Spiel HSV gegen Dynamo Dresden im TV und LIVE-STREAM sehen könnt. Außerdem zeigen wir Euch, wo Ihr einen LIVE-TICKER zur Partie findet und wie Ihr schnellstmöglich die Highlights schauen könnt.


HSV vs. Dynamo Dresden heute live im TV sehen: So geht's


Wie bei allen Spielen der 2. Bundesliga ist auch beim Duell des Hamburger SV gegen Dynamo Dresden Sky der richtige Ansprechpartner. Dort gibt es die Partie live und in voller Länge zu sehen.

HSV vs. Dynamo Dresden nicht live im Free-TV

Im Free-TV wird das Duell des Bundesliga-Absteigers mit der Truppe von Maik Walpurgis dagegen nicht zu sehen sein.

Man braucht also ein Abo des Pay-TV-Senders aus Unterföhring, um das Spiel live verfolgen zu können. Genauere Informationen dazu findet man auf der Homepage.

Hamburger SV HSV DFB-Pokal 05022019


HSV vs. Dynamo Dresden heute im LIVE-STREAM sehen


Wer das Spiel der Hamburger gegen Dresden aus dem deutschen Unterhaus lieber unterwegs oder auf einem mobilen Endgerät schauen will, kann auf einen  LIVE-STREAM zurückgreifen. Auch hier sorgt Sky für das passende Angebot.

HSV gegen Dynamo Dresden im LIVE-STREAM bei Sky Go

Über das Portal  Sky Go kann man auch unterwegs jederzeit auf sein komplettes Sportprogramm zurückgreifen, sofern man Abonnent beim Pay-TV-Sender ist. Ob man über den Desktop oder jegliche mobile Geräte darauf zugreift, ist dem Kunden selbst überlassen.

Walpurgis Dynamo Dresden


Hamburger SV vs. Dynamo Dresden live im TICKER


Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel bei Sky zu verfolgen, dem bietet Goal eine Alternative. Wir stellen nämlich eine Möglichkeit bereit, wie Ihr trotzdem hautnah dabei sein könnt: den LIVE-TICKER zu HSV gegen Dynamo Dresden.

Hier werdet Ihr bereits vor dem Anpfiff mit wichtigen Informationen zur Partie versorgt. Während des Spiels hält Euch dann der Tickerer über alle Karten, Chancen und natürlich Tore auf dem Laufenden.


HSV vs. Dynamo Dresden: So seht Ihr die Highlights


Alle, die nicht live dabei sind bei Hamburger SV gegen Dynamo Dresden, werden im Anschluss bei DAZN fündig. Der Streamingdienst hält die Highlights der Partie bereits 40 Minuten nach Abpfiff für Euch bereit.

Um sie abrufen zu können, braucht Ihr lediglich ein Abo des Portals. Das kostet 9,99 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar. Wer noch unentschlossen ist, kann das Ganze erstmal mit einem kostenlosen Probemonat testen.

Die Highlights von HSV gegen Dynamo Dresden bei DAZN 40 Minuten nach Abpfiff

Neben den Highlights der 2. und 1. Bundesliga gibt es bei DAZN auch noch jede Menge Live-Sport: Champions League, Europa League, Premier League, LaLiga, Serie A und vieles mehr steht auf dem Programm.

Dazu kommen dann noch zahlreiche andere Sportarten wie American Football, Baseball oder Basketball. Die Breite des Angebots ist riesig.


HSV vs. Dynamo Dresden: Die Aufstellungen


Aufstellung HSV:

HSV-Trainer Wolf kann gegen Dresden wieder auf Torjäger Lasogga bauen, der nach einer Verletzung in die Startelf zurückkehrt. 

Hinten rechts muss der gesperrte Sakai ersetzt werden, diese Aufgabe wird vermutlich Jung übernehmen.

Pollersbeck - Jung, Bates, van Drongelen, D. Santos - Mangala - Narey, Holtby, Özcan, Jatta - Lasogga

Aufstellung Dynamo Dresden:

Schubert - Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Benatelli, Duljevic, Kone, Müller, Ebert, Gonther, Hamalainen

Schließen