News Spiele
Bundesliga

Hamburger SV: War die Wahl des neuen Präsidenten Bernd Hoffmann ungültig?

10:34 MEZ 27.02.18
Bernd Hoffmann Hamburger SV
Beim HSV kehrt auch auf der Führungsebene keine Ruhe ein. Offenbar war die Wahl Hoffmanns zum Präsidenten wegen eines Formfehlers nicht gültig.

Vor neun Tagen wurde Bernd Hoffmann zum neuen Präsidenten des Hamburger SV gewählt. Jetzt steht die Gültigkeit der Wahl wegen eines Formfehlers aber auf der Kippe.

Özil, Höwedes und Co.: Das wurde aus Schalkes A-Jugendmeistern von 2006

Nach kräftezehrenden Wochen stand der neue HSV-Präsident endlich fest. Mit nur 25 Stimmen Vorsprung setzte sich Hoffmann gegen den bisherigen Amtsinhaber Jens Meier durch.

Ein Antrag auf Anfechtung soll bereits vorliegen

Nun droht aber die Wahl aufgrund eines Formfehlers ungültig zu sein, da das neue Präsidium während der Mitgliederversammlung nicht gefragt wurde, ob es die Wahl annimmt - ein Formfehler mit weitreichenden Folgen?

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Ein Antrag auf Anfechtung des Wahlgangs, der derzeit vom Ehrenamt geprüft wird, liegt laut MOPO bereits vor. Am wahrscheinlichsten ist, dass das drei Präsidiumsmitglieder in einer nachträglichen Befragung vor anwesenden Mitgliedern die Annahme der Wahl erklären müssen.

Gleichzeitig liegt nach Informationen der MOPO noch ein zweiter Antrag gegen den 55-Jährigen vor. Der Ehrenrat wurde damit beauftragt, Zahlungen von Hoffmann als Vorstand an den Berater Urs Siegenthaler aus den Jahren 2010 und 2011 zu prüfen. Der eigentlich schon ad acta gelegte Fall wurde neu aufgerollt und soll nun abgeschlossen werden.