Griechenland: Olympiakos Piräus' Besitzer Evangelos Marinakis muss vor Gericht

Kommentare()
(C)Getty Images
Korruptions- und Manipulationsvorwürfe machen derzeit beim griechischen Klub Olympiakos die Runde. Der Klubbesitzer ist wohl der Ursprung allen Übels.

Der Besitzer des griechischen Rekordmeisters Olympiakos Piräus, Evangelos Marinakis, muss sich wegen des Verdachts der Korruption vor Gericht verantworten. Marinakis wird zusammen mit dem ehemaligen Verbandspräsidenten Giorgos Sarris und einem früheren Berater vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gegründet und Spiele manipuliert zu haben.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Insgesamt müssen sich 28 Beschuldigte verantworten, darunter ehemalige Verbandsmitglieder, Schiedsrichter, die Besitzer der Erstligaklubs Levadiakos und Atromitos Athen sowie frühere Trainer und Spieler. 

Olympiakos zeigte sich auf Facebook trotzig. "Derselbe Dreck, ohne Beweise, ohne Recht, von einem bösartigen Land und einer Regierung von Erpressern, die ihren Verstand verloren haben. Es langweilt uns. Macht so viele Prozesse, wie ihr wollt", schrieb der Mediendirektor des Klubs, Konstantinos Karapapas: "Lasst uns diese Lügenmärchen so schnell wie möglich hinter uns bringen, und dann werden wir sehen, wer am Ende der Verlierer ist."

Mehr zu Olympiakos Piräus:

Nächster Artikel:
Bayern München nach dem Auftaktsieg in Hoffenheim: "Den BVB hatten wir nicht im Hinterkopf"
Nächster Artikel:
Goretzka glänzt beim Rückrundenstart: FC Bayern München fegt 1899 Hoffenheim weg
Nächster Artikel:
FC Bayern München bei TSG 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - alle Infos zum Bundesliga-Rückrundenauftakt
Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Wer zeigt / überträgt 1899 Hoffenheim vs. FC Bayern München heute live im TV und im LIVE-STREAM – ZDF, Eurosport, Sky oder DAZN?
Schließen