News Spiele
Exklusiv

GoalSCOUT: Timothy Tillman: Die goldene Zukunft des FC Bayern München?

10:00 MESZ 22.05.17
GFX Info Timothy Tillman Bayern
Gleichzeitig Abitur und den Weg in den Profifußball suchen - keine leichte Aufgabe. Tillman meistert das so gut, dass sogar Barcelona Interesse hat.

GoalSCOUT

Die Smartphones sind gezückt. Der eigene Jubel ist groß; der der mitgereisten Anhänger riesig. Jeder Moment soll festgehalten werden. Eine Riege an 18-Jährigen sitzt auf der Tartanbahn, die den Platz umringt, auf dem sie soeben den größten Erfolg in ihrer noch jungen Karriere klargemacht haben: Der Einzug ins Finale der A-Jugendmeisterschaft. Gegen Borussia Dortmund.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Dabei sah es lange so aus, als müssten sich die Nachwuchsstars des FC Bayern München den Schalkern geschlagen geben. 1:3 verlor man das Hinspiel und beim erneuten Aufeinandertreffen lag das Team von Trainer Holger Seitz nach 45 Minuten 0:1 zurück – bis kurz nach Wiederanpfiff ein Spieler sein Herz in die Hand nahm und die furiose Aufholjagd einleitete: Timothy Tillman.

"Es gab das konkrete Angebot des FC Barcelona"

Der Youngster wird als das nächste große Ding beim deutschen Rekordmeister gehandelt. Zahlreiche Nobel-Klubs aus aller Welt sollen Schlange stehen. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der FC Barcelona offenbar alle Register ziehen wollte, Tillman in La Masia zu locken. "Es gab das konkrete Angebot des FC Barcelona an Timothy, sie haben ihn über Monate beobachtet und hätten ihn gerne zur neuen Saison geholt", verriet sein Berater Christian Rößner gegenüber der Sport Bild. Angeblich habe Präsident Uli Hoeneß höchstpersönlich sein Veto eingelegt.

Früchtl, Tillman, Dorsch & Co: Fünf Top-Talente des FC Bayern

Doch Tillman will auch nicht weg. Er will an der Isar den nächsten Schritt in Richtung Profifußball machen, betont Rößner: "Sie halten große Stücke auf Timothy und trauen ihm den Sprung in die erste Mannschaft zu. Unser Ziel ist es natürlich, dass Timothy möglichst bald einen Profivertrag bekommt und regelmäßig bei der ersten Mannschaft trainiert."

Der Abgang aus Fürth sorgt für massive Kritik

Dafür opfert er sich auf. Er will nicht schon wieder eine Welle lostreten wie bei seinem Wechsel im Jahr 2015 von der SpVgg Greuther Fürth zu den Bayern. "Wenn Bayern kommt, setzt bei vielen der Verstand aus. Timothy Tillman war bei uns das größte Talent seit 30 Jahren. Sein Weggang ist eine Katastrophe für den Verein", kritisierte damals Helmut Hack, der Präsident der Kleeblätter, den Transfer. 

Steckbrief  | Timothy Tillman   (FC Bayern München)

 

Alter: 18 Jahre

Vertrag bis:  2018

Spiele 2017/18: 30

Position: Offensives Mittelfeld

Tore / Vorlagen:  7 / 6

  Stärken: Schnelligkeit, Übersicht, Passspiel

  Schwächen: Balleroberung, Defensivverhalten

Besonders übel nehmen sie in Fürth aber nicht die Entscheidung des Spielers, sondern die Umstände, unter denen der Wechsel zustande kam. "Fakt ist dass es trotz eines bestehenden Ausbildungsvertrages nicht möglich war, den Spieler zu halten. Die Familie des Spielers ist Wochen, bevor der Wechsel vollzogen wurde, nach München gezogen. So hatten sie auch die moralischen Argumente auf ihrer Seite", schimpfte Hack weiter.

Der Berater verschaffte Timothys Mutter einen Job in München und auch dreieinhalb Jahre jüngerer  Bruder Malik, der den selben Berater hat und nach dessen Aussage ebenfalls ein "Riesentalent" ist, wurde beim Rekordmeister untergebracht. Sein alter Verein erhielt als Entschädigung 500.000 Euro. Bonuszahlungen im Nachhinein nicht ausgeschlossen.

Timothy Tillman soll in die Fußstapfen von Alaba, Müller und Kroos treten

In München soll er in die Fußstapfen von David Alaba, Thomas Müller und Toni Kroos treten. Alle drei schafften es, von Leistungsträgern in der A-Jugend zu tragenden Säulen im Profiteam zu werden. Bei den Anlagen kein Wunder: Wenige in seiner Altersklasse haben ähnliche Anlagen beim Spiel mit dem Ball. Er ist nicht nur enorm schnell, trickreich und extrem wendig.  "Er war noch kein Jahr alt, da konnte er schon laufen. Und das richtig schnell. Bald war dann auch immer ein Ball dabei", erzählte Anja Tillmann der Sport Bild. Um weitere Stärken zu erkennen, bedarf es keines Experten. Er weiß er immer, wo seine Mitspieler stehen. Auch vor dem Eins-gegen-eins scheut er sich nicht - und er macht ständig weiter Fortschritte.

Der Lohn? Bereits im vergangenen Sommer war er Teil des Bayern-Tross, der sich zur Sommer-Tour in Richtung USA aufgemacht hat. Spielen durfte er sogar auch. Beim ICC. Gegen Inter Mailand!

Finale der A-Jugendmeisterschaft. Ein enormes Trainingspensum und dann auch noch die heiße Phase im Abitur. Warum Tillman derzeit alles zu gelingen scheint, weiß er selbst ganz genau. "#Champions #Thanksmom". Ein Blick auf seinen Auftritt in den sozialen Netzwerken genügt, um zu sehen: Er ist stolz, stolz auf das Erreichte und gleichzeitig auch auf seine Mutter. Sie unterstützt ihre Söhne, wo sie nur kann, schaut sich so viel Spiele wie möglich live im Stadion an. Und das schon, seitdem die beiden noch ganz klein waren. Und bestimmt auch am kommenden Montag, beim Finale der A-Jugendmeisterschaft gegen Borussia Dortmund. Im großen Signal-Iduna-Park. Wenn er sich so weiter entwickelt ist es nicht ausgeschlossen, dass er dort zum letzten Mal auflaufen wird.