Borussia Mönchengladbach: Geldregen bei Younes-Wechsel?

Kommentare()
getty Images
Younes sorgt mit Ajax für Furore und wurde erstmals ins DFB-Team berufen. Sollte er im Sommer wechseln, darf sich wohl auch Gladbach freuen.

Borussia Mönchengladbach steht bei einem Wechsel von Ajax Amsterdams Amin Younes eine Beteiligung bevor.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Für 2,5 Millionen Euro ließ Gladbach Younes 2015 zu Ajax Amsterdam ziehen. Sein damaliger Trainer Lucien Favre sah keine Verwendung mehr für den Offensivspieler. 

Wie die Bild berichtet, könnte sich dieser Vertrag bei einem Wechsel im Sommer vervielfachen. Laut Informationen des Blattes hat Gladbachs-Sportdirektor Max Eberl eine Vertragsklausel einbauen lassen, welche die Fohlen mit 20 Prozent an einem Weiterverkauf beteiligt.

An Interessenten mangelt es offenbar nicht. Neben internationalen Spitzenklubs wie dem FC Sevilla oder dem FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp soll auch RB Leipzig am 23-Jährigen dran sein.

Seit seinem Wechsel zu Ajax blüht Younes auf. In 56 Spielen in der Eredivisie sammelte er 29 Scorerpunkte (elf Tore, 18 Vorlagen) und steht in dieser Saison im Europa-League-Finale gegen Manchester United. Zudem wurde er von Joachim Löw erstmals für die Nationalmannschaft berufen.

Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Nächster Artikel:
Neues Bayern-Ausweichtrikot 2019/20: Erste Details geleaked?
Schließen