Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: So läuft VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln

Kommentare()
ONLY GERMANY GFX VfB Stuttgart 1. FC Köln Fußball TV LIVE STREAM Bundesliga
imago images / Pressfoto Baumann
Am Freitagabend kommt es in der Bundesliga zum Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Köln. Hier erfahrt Ihr, wie Fußball heute live zu sehen ist.

Der fünfte Spieltag der Bundesliga steht vor der Tür. Eröffnet wird er am Freitagabend mit dem Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln. Anpfiff der Partie in der Schwabenmetropole ist heute Abend um 20.30 Uhr.

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im LIVE-STREAM sehen! Hier gibt's einen Monat bei DAZN kostenlos

Während der VfB seinen guten Saisonstart von sieben Punkten aus vier Spielen weiter ausbauen will, sehnt sich Köln unter der Leitung von Markus Gisdol nach dem ersten Sieg in der neuen Spielzeit - nur ein Dreier würde für den Effzeh einem kleinen Befreiungsschlag im Tabellenkeller gleichkommen. Spannung ist also auf jeden Fall garantiert.

Wenn Ihr Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen wollt, seid Ihr hier genau richtig. In diesem Artikel findet Ihr alle Informationen zur Übertragung des Freitagsspiels der Bundesliga.


Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: Die Daten zum Freitagsspiel im Überblick

Duell

VfB Stuttgart - 1. FC Köln

Datum

Freitag, 23. Oktober 2020 | 20.30 Uhr

Ort

Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart

Zuschauer

keine

Fußball heute live im TV: So läuft VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln

Die Übertragungsrechte wechseln im Fußball häufig den Besitzer. Auch in dieser Saison war Fußball schon im Free-TV in der ARD und bei Sky Sport News HD sowie im Pay-TV bei Sky und DAZN zu sehen. Wo läuft heute Abend also das Freitagsspiel der Bundesliga? Goal klärt auf.

Fußball heute Abend live im TV: Läuft VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im Pay-TV oder Free-TV?

Eine schlechte Nachricht für alle Fans des klassischen TV zuerst: Das Duell zwischen dem VfB und dem Effzeh läuft heute weder im Pay-TV bei Sky noch im Free-TV in der ARD.

Kein TV-Sender konnte sich die Rechte am Freitagsspiel der Bundesliga sichern. Nun die gute Nachricht: Es gibt eine Möglichkeit, Stuttgart gegen Köln dennoch live auf dem Fernseher abzuspielen. Die Lösung bietet der LIVE-STREAM von DAZN!

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln läuft live auf DAZN - Fußball live auf dem Smart-TV

Der exklusive Anbieter der Freitagsspiele zur Bundesliga ist DAZN. Immer, wenn die deutsche Beletage am Freitag zum Fußball bittet, laufen diese Spiele beim Streamingdienst live und in voller Länge.

DAZN ist zwar kein TV-Sender, sondern ein Streaming-Dienst, dennoch kann das Programm des Portals auf dem TV-Gerät abgespielt werden. Dafür müsst Ihr Euch lediglich die DAZN-App auf den Smart-TV laden und Euch mit Eurem Account einloggen.

Wer noch kein Abo besitzt, kann sich heute noch spontan und rechtzeitig vor Anpfiff anmelden und sieht das Spiel sogar vollkommen kostenlos! Der erste Monat bei DAZN ist nämlich umsonst.

Sobald Ihr Euch angemeldet habt, steht Euch heute Abend ab 20.15 Uhr der LIVE-STREAM zur Verfügung. Moderator Christoph Stadtler, Kommentator Uli Hebel und Experte Ralph Gunesch begleiten Euch dabei am Mikrofon.

Fußball live auf DAZN: Die Übertragung des Freitagsspiels zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln im Überblick

  • Übertragungsbeginn: 20.15 Uhr
  • Anstoß: 20.30 Uhr
  • DAZN-Moderator: Christoph Stadtler
  • DAZN-Kommentator: Uli Hebel
  • DAZN-Experte: Ralph Gunesch

GERMANY ONLY: GONZALO CASTRO STUTTGART Quelle: imago images

Fußball heute im LIVE-STREAM: So läuft VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im Internet

DAZN ist der exklusive Anbieter der Begegnung heute Abend - so viel steht bereits fest. Der LIVE-STREAM kann dabei nicht nur auf dem Smart-TV abgespielt werden, sondern auf fast allen mobilen Geräten. Goal erklärt Euch, wie das funktioniert.

Fußball heute live bei DAZN: So seht Ihr Stuttgart gegen Köln heute im LIVE-STREAM

Das Streaming-Portal DAZN ist auf dem Smart-TV, PC, Laptop, Tablet und sogar auf dem Smartphone verfügbar. Wo auch immer Ihr heute Abend das Spiel schauen möchtet, könnt Ihr DAZN abrufen.

Meldet Euch mit Euren Anmeldedaten einfach in der DAZN-App an und streamt heute Abend ab 20.15 Uhr das Spiel. Die kompletten 90 Minuten aus der baden-württembergischen Hauptstadt werden dort gezeigt.

Wer noch kein DAZN-Kunde ist, findet unter diesem Link alle Informationen zur Anmeldung. Und anmelden lohnt sich: DAZN hat sein Bundesliga-Angebot zur neuen Spielzeit nämlich nochmal ausgeweitet!

Fußball live auf DAZN: Das hat das Streaming-Portal zu bieten

Erfahrene Fußballfans werden es bereits wissen: DAZN zeigte in der abgelaufenen Saison bereits jedes Freitags- und Montagsspiel der Bundesliga. Die Relegation ist ebenfalls Teil des Programms. Doch das ist nicht alles. Der Streaming-Dienst zeigt pro Jahr mehr als 8.000 Livesport-Events im LIVE-STREAM.

Dazu gehören Spiele aus der Champions LeagueEuropa League, BundesligaLaLigaSerie A oder Ligue 1. Auch die NFL, NBA und MLB sind bei DAZN beheimatet. Alle Details zum Sportangebot von DAZN findet Ihr hier!

Na, Interesse geweckt? Holt Euch die kostenlose DAZN-App auf Euer Gerät:

Wer zeigt / überträgt VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln live? Der Vorbericht zum Duell heute - "Euphorie eines Aufsteigers": Stuttgart stürmt die Bundesliga

Die jungen Wilden des VfB Stuttgart erobern die Bundesliga im Sturm. Der Aufsteiger schickt sich an, das Überraschungsteam der Liga zu werden.

Tabellenführer? Der VfB Stuttgart? In der Bundesliga? Daran will Pellegrino Matarazzo absolut gar keinen Gedanken verschwenden. "Wir tun gut daran, auf dem Boden zu bleiben", sagt der Trainer des Aufsteigers gewohnt sachlich vor dem Freitagsspiel (20.30 Uhr/DAZN) gegen den 1. FC Köln.

Für seine Spieler sei es "keine Motivation, an der Tabellenspitze zu stehen", versichert Matarazzo. Um zumindest für eine Nacht nach ganz oben zu klettern, bräuchten die Stuttgarter gegen den "Effzeh" aber schon einen Sieg mit vier Toren Unterschied.

Matarazzo betont nachdrücklich, dass er zwar "zufrieden mit dem aktuellen Stand" sei, die Tabelle derzeit aber nur eine "Momentaufnahme" ist. Mit sieben Punkten nach vier Spielen, aber vielmehr mit erfrischendem Offensivfußball, sind die Schwaben unerwartet gut aus den Startlöchern gekommen. Neun Tore hat der VfB dabei erzielt, und damit die drittstärkste Offensive der Liga.

Matarazzo interessiert sich allerdings nicht für Punkte und Tore, "das ist mir schnuppe", sagt der 42-Jährige nur. Klar, der Saisonstart gebe dem Team "ein gewisses Selbstvertrauen", und seine jungen Wilden sind auch in der Lage, "viele zu ärgern". Aber, so Matarazzo, man dürfe "nicht vergessen, woher wir kommen".

Der gebürtige Amerikaner will die Erwartungen im Umfeld des Aufsteigers etwas bremsen, den Druck von seiner noch unerfahrenen Mannschaft nehmen. Das Ziel bleibt logischerweise der Klassenerhalt - und die Entwicklung der Talente.

Allerdings ist Matarazzo auch bewusst, dass das "ein Prozess mit Höhen und Tiefen ist". In der Offensive wären da etwa Silas Wamangituka (21), der laut seines Trainers Spiele entscheiden könne, der "trickreiche" Tanguy Coulibaly (19), oder die beiden Torjäger Sasa Kalajdzic (23) und Nicolas Gonzalez (22). Orientieren sollen sie sich unter anderem an Routinier Gonzalo Castro (33), der bereits 387 Bundesligaspiele auf dem Buckel hat und kurz vor Saisonstart zum Kapitän ernannt worden war.

Und auch die Kölner, mit nur einem Punkt aus vier Partien deutlich unter den Erwartungen, haben viel Respekt vor dem mutigen Spiel der Stuttgarter. "Beim VfB herrscht die Euphorie eines Aufsteigers", sagt Trainer Markus Gisdol, dessen Team seit 13 Ligaspielen auf einen Sieg wartet: "Sie spielen mit ihrer jungen Mannschaft unbekümmert und sind nach vorne brandgefährlich. Die Gefahr, die sie ausstrahlen, ist nicht zu verachten."

Die voraussichtlichen Aufstellungen für das Freitagsspiel:

  • Stuttgart: Kobel (Bredlow) - Stenzel, Karazor, Kempf - Wamangituka, Endo (Castro), Mangala, Gonzalez - Didavi, Castro (Klement) - Kalajdzic
  • Köln: Timo Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Jannes Horn - Skhiri, Özcan (Rexhbecaj) - M. Wolf, Duda, Jakobs - Andersson

Quelle: SID

Schließen