Für Löw: Grindel wünscht sich Sieg gegen Italien

Kommentare()
Getty Images
Das DFB-Team hofft auf den ersten Sieg gegen Italien bei einem großen Turnier. Verbandspräsident Grindel wünscht sich vor allem für den Bundestrainer einen Erfolg.

DFB-Präsident Reinhard Grindel wünscht sich im EM-Viertelfinale am Samstag (21.00 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Italien auch für Bundestrainer Joachim Löw einen Sieg. "Man hat in seinen öffentlichen Aussagen schon gespürt, dass die Niederlagen gegen die Italiener in seiner Amtszeit schmerzlich waren", sagte der 54-Jährige im SID-Interview: "Deshalb wäre es für mich auch mit Blick auf Jogi Löw umso schöner, wenn wir am Samstag den ersten Turnier-Sieg gegen die Italiener schaffen würden."

Nach den zuletzt stark verbesserten Leistung ist Grindel optimistisch für das Duell mit den Italienern, die Löw beim 2:1 im EM-Halbfinale 2012 seine wohl empfindlichste Niederlage beigebracht haben. "Ich habe immer großen Optimismus gehabt. Aber die Mannschaft hat sich kontinuierlich gesteigert hat und ist zu einer echten Mannschaft zusammengewachsen", resümierte er: "Das macht mich zuversichtlich, dass wir gegen Italien alle Chancen haben."

Man habe durchaus "hohen Respekt" vor den Italienern, und der DFB pflege "eine langjährige Freundschaft zum italienischen Verband. Deshalb hätte ich auch unseren italienischen Freunden alles Glück bei diesem Turnier gewünscht, aber jetzt treffen wir aufeinander und möchten ins Halbfinale."

Die bisherige Zwischenbilanz des ersten Turniers seiner Amtszeit nennt der am 15. April ins Amt gewählt Grindel "durchweg positiv. Wir haben ohne Gegentor den Weg ins Viertelfinale geschafft. Die Mannschaft hat sehr gut zusammengefunden, die Stimmung im Team ist hervorragend".

Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Ligue 1 Performance Index: Lopez lässt Pepe und Draxler hinter sich
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
Coppa Italia: Roma marschiert problemlos ins Viertelfinale
Nächster Artikel:
Premier League: Manchester City und Liverpool im Gleichschritt, United siegt bei den Spurs
Schließen