Bobic kontert Bayern-Boss Rummenigge: "Man sollte gewissen Anstand wahren"

Kommentare()
Getty Images
Fredi Bobic hat im Vorfeld des DFB-Pokal-Halbfinals gegen den FC Schalke 04 auf die Spitze von Karl-Heinz Rummenigge reagiert.

Fredi Bobic hat im Vorfeld des DFB-Pokal-Halbfinales gegen den FC Schalke 04 auf die verbale Spitze von Karl-Heinz Rummenigge reagiert und seine Unzufriedenheit über das Verhalten des Bayern-Bosses deutlich gemacht. "Ich hatte ein gutes Gespräch mit Hasan Salihamidzic. Zur Aussage von Herrn Rummenigge muss ich schmunzeln", sagte der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt Sky.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Die 36 Vereine in den Profiligen haben eigentlich ein sehr gutes Verhältnis. Bei 35 Klubs klappt das ganz gut. Den Rest lasse ich mal so stehen. Man sollte einen gewissen Anstand wahren", erklärte Bobic.

Bobic sieht die Fans auf seiner Seite

Rummenigge hatte im Anschluss an Bayerns 6:2-Sieg im ersten Pokal-Halbfinale gegen Leverkusen gesagt, dass Bobic "durch die mahnenden Worte von Uli Hoeneß und mir zur Räson gekommen und etwas runtergekühlt" sei.

In Bezug auf die Außenwirkung, die der Streit zwischen den Klub-Verantwortlichen haben könnte, meinte Bobic: "Der Fußball-Fan ist nicht dumm, der kann diese Aussagen schon werten."

Schließen