News Spiele
Weltmeisterschaft

Frankreichs Paul Pogba mit emotionaler Kabinenansprache vor dem WM-Achtelfinale gegen Argentinien

09:00 MESZ 18.07.18
Pogba
Paul Pogba war auf dem Platz einer der Faktoren für Frankreichs WM-Titel. Doch der Mittelfeldspieler nahm auch in der Kabine eine Führungsrolle ein.

Auf dem Weg zum WM-Titel hat Frankreich im Achtelfinale Argentinien um Superstar Lionel Messi aus dem Turnier geworfen - vielleicht auch dank einer emotionalen Ansprache von Paul Pogba in der Kabine vor dem Spiel.

"Männer, ich will Krieger auf dem Feld sehen. Heute Nacht will ich nicht nach Hause fahren! Wir sind verdammt nochmal nicht am Ende, wir werden dieses Turnier glücklich beenden", sagte der Mittelfeld-Star von Manchester United, wie eine Dokumentation des Fernsehsenders TF1 zeigt. "Ich werde heute Abend feiern, dafür müssen wir auf dem Platz sterben. Ich will Männer, Krieger und Soldaten sehen, dann erledigen wir sie heute!"

WM 2018: Pogba hatte keine Angst vor Messi

Auch vor dem fünfmaligen Weltfußballer Messi herrschte bei Pogba keine Angst. "Es interessiert mich nicht, ob sie Messi haben oder nicht! Wir sind hierhergekommen, um diese verdammte WM zu gewinnen! Wir müssen da durch heute, auf geht's!", sagte er.

Das Spiel ging durch Tore von Antoine Griezmann, Benjamin Pavard und zweimal Kylian Mbappe letztlich mit 4:3 an Frankreich. Auf dem Weg ins Finale gegen Kroatien setzte sich die Equipe Tricolore anschließend gegen Uruguay und Belgien durch.

Mehr zur WM, Frankreich und Paul Pogba: