Frankreichs Kylian Mbappe: Im Vollsprint an allen Vergleichen vorbei

Kommentare()
Getty Images
Mit 19 Jahren glänzt Frankreichs Kylian Mbappe bei der WM in Russland. Er zeigt, dass es bei seiner Entwicklung keine Grenzen mehr gibt.


HINTERGRUND

Der Gag war einfach zu gut, um ihn nicht zu bringen: 'Kylian Mbappe macht ein Foto mit einem Fan', schrieb der Twitter-User unter das Bild. Zu sehen war Frankreichs Stürmer – allerdings im Alter von geschätzt vier Jahren. Neben ihm hockte Thierry Henry, der legendäre Angreifer der Equipe Tricolore, Weltmeister von 1998 und Europameister 2000.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die tiefere Aussage hinter diesem Internet-Spaß ist allerdings auch bei ernsthafter Betrachtung richtig: Die Verhältnisse haben sich gedreht. Kylian Mbappe ist derart stark bei der WM in Russland für Frankreich unterwegs, dass er nun schon nicht mehr 'der nächste Thierry Henry' ist, sondern diese Vergleiche mit seinem unvergleichlichen Tempo einfach abschüttelt. Kylian Mbappe ist Kylian Mbappe. Und Kylian Mbappe ist im Moment nicht zu halten.

Kylian Mbappe: Starker Antritt, überlegter Abschluss

Das musste im Achtelfinale auch Argentinien erkennen. Bei der 3:4-Niederlage der Albiceleste war Mbappe der entscheidende Mann auf dem Platz. Er holte den Elfmeter zum 1:0 mit einem spektakulären Sprint über den halben Platz heraus und sorgte mit seinem Toren zum 3:2 und 4:2 für die Entscheidung und das Weiterkommen von Les Bleus.

Bei seinen beiden Treffern zeigte Mbappe wieder einmal seine Qualitäten, die ihn auszeichnen: Beim 3:2 reagierte er bei einem abgewehrten Ball blitzschnell und verschaffte sich mit einem mächtigen Antritt den Raum, um einen harten, wenn auch nicht unhaltbaren Schuss loszuwerden. Und beim 4:2 rundete er einen Konter über Olivier Giroud mit einem überlegten und präzisen Abschluss ab.

Die Ansatzpunkte, Mbappe mit Henry zu vergleichen, gibt es natürlich auch weiterhin: Beide kommen aus Pariser Vororten, Mbappe aus Bondy, Henry aus Les Ulis. Beide schafften bei Monaco ihren Durchbruch, beide glänzten schon in jungen Jahren mit ihrem außergewöhnlichen Tempo auf dem Spielfeld. Und doch sieht es momentan danach aus, als ob Frankreichs aktueller Stürmer seinem Vorgänger, der immerhin mit 20 Jahren den WM-Pokal in die Höhe recken durfte, in seiner Entwicklung voraus ist.

Kylian Mbappe "hat die Reife eines 40-Jährigen"

Denn auf dem Platz zeigt Mbappe seine Unbekümmertheit, ansonsten verhält er sich allerdings sehr zurückhaltend und überlegt. "Er ist ein junger Mann, der die Reife eines 40-Jährigen zu haben scheint, wenn er spricht", sagte Atman Airouche, Präsident seines Jugendklubs AS Bondy, der BBC und er fügte hinzu: "Ich erinnere mich daran, als Monaco Meister wurde, war er der einzige Spieler auf dem Platz, der sein Smartphone bei der Feier nicht dabei hatte."

GFX INFO MBAPPE GERMAN

Der Trubel um seine Person, der durch das ständige Nennen seiner Ablösesumme in Höhe von 180 Millionen Euro, die für Paris Saint-Germain im Sommer fällig wird, nicht weniger wird, kümmert Mbappe allem Anschein nach nicht groß. "Für die Karriere ist der mentale Aspekt entscheidend. Dieser Junge muss zeigen, dass er dieselben mentalen Qualitäten hat wie Thierry", sagte Arsenal-Trainer Arsene Wenger, der Henry in Monaco und bei den Gunners betreute, dem Independent.

Bislang tut Mbappe genau das: Er glänzt auf der ganz großen Bühne in Russland und liefert dann seine Bestleistung ab, als es für Frankreich im Duell mit Lionel Messis Argentinien drauf ankommt. Am Freitag geht es für die Equipe Tricolore nun im Viertelfinale gegen Uruguay (16 Uhr im LIVE-TICKER) – und wieder wird von Kylian Mbappe einiges erwartet. Das Halbfinale gegen den Sieger der Partie zwischen Brasilien und Belgien winkt den Franzosen – und genau mit diesem Duell rechnet einer der Größten aller Zeiten. "Glückwunsch, Kylian Mbappe. Zwei Tore in diesem Alter bei der WM bringen Dich in beste Gesellschaft! Viel Glück für die anderen Spiele – außer gegen Brasilien", schrieb Pele bei Twitter.

KYLIAN MBAPPE FRANCE

Mit seinem Doppelpack gegen Argentinien wurde er zum zweitjüngsten Spieler der WM-Geschichte, dem zwei Tore in einem K.o.-Spiel gelangen – hinter Pele. Die Vergleiche mit Thierry Henry hat Kylian Mbappe also hinter sich gelassen und vielleicht schon die nächste Stufe erreicht: Er misst sich jetzt nicht nur bei den Rekorden mit den Besten aller Zeiten. Aber vielleicht lässt er auch Pele, Maradona, Messi und Ronaldo im Laufe seiner Karriere einfach stehen und zieht an ihnen vorbei – mit einem starken Antritt und einem unaufhaltsamen Vollsprint.

Mehr zu Kylian Mbappe und Frankreich:

Nächster Artikel:
Borussia Dortmunds Sebastian Kehl: Offenes Ohr und waches Auge im Hintergrund
Nächster Artikel:
French Connection: Fabregas ist Monacos neuer Anführer im Abstiegskampf
Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
FC Bayern München bei TSG 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Bundesliga-Rückrundenauftakt
Schließen