Fix: Loris Karius wechselt auf Leihbasis von Liverpool zu Besiktas

Kommentare()
Getty Images
Es hatte sich angedeutet, nun ist es offiziell: Loris Karius verlässt Liverpool und wechselt in die Türkei - auf Leihbasis.

Torhüter Loris Karius wechselt vom FC Liverpool zu Besiktas in die türkische Süper Lig . Das bestätigten die Reds am Samstagabend. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 25-Jährige hat einen zwei Jahre umfassenden Leihvertrag in Istanbul unterschrieben. Die Leihgebühr soll laut Medienberichten 2,5 Millionen Euro betragen. Bereits zuvor war ein Bild vom ehemaligen Mainzer im Besiktas-Trikot aufgetaucht , das später vom offiziellen Twitter-Account des türkischen Erstligisten wieder gelöscht wurde.

"Wir haben uns bereits gestern verabschiedet", sagte Reds-Coach Jürgen Klopp nach dem 1:0-Sieg von Liverpool gegen Brighton und betonte, dass Karius sich "wirklich auf die neue Aufgabe freut".

Für den ehemaligen BVB-Coach macht der Wechsel seiner ehemaligen Nummer eins in die Süper Lig durchaus Sinn: "Besiktas hat ein erfahrenes Team, das eine sehr gute Chance hat, die Meisterschaft zu gewinnen. Jetzt haben sie auch noch einen sehr guten Torhüter."

Karius' Chancen bei Liverpool sind nach dem Alisson-Transfer deutlich gesunken 

Karius steht seit Juli 2016 bei den Reds unter Vertrag und stand zuvor beim Bundesligisten Mainz 05 der Mann zwischen den Pfosten. Für Liverpool lief Karius in insgesamt 49 Pflichtspielen auf. Sein aktuelles Arbeitspapier an der Anfield Road läuft noch bis 2020. 

Im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) hatte Karius mit einigen gravierenden Fehlern unfreiwillig zur Niederlage der Reds beigetragen und war daraufhin zur Zielscheibe der Kritik geworden. Liverpool hatte den brasilianischen Nationaltorhüter Alisson verpflichtet, sodass Karius' Chancen auf einen Stammplatz deutlich gesunken waren.

Mehr zu Loris Karius, Besiktas und dem FC Liverpool:

Nächster Artikel:
Serie A: Inter Mailand lässt gegen Sassuolo Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Ligue 1: PSG schießt Guingamp ab, bittere Pleite für Monaco
Nächster Artikel:
Witsels Traumtor reicht! BVB ringt starkes RB Leipzig nieder
Nächster Artikel:
Premier League: Arsenal feiert Derby-Triumph über Chelsea, Liverpool jubelt nach Achterbahnfahrt
Nächster Artikel:
Atletico Madrid macht Druck auf Barca, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Schließen