Feyenoord-Kapitän Dirk Kuyt beendet nach Meisterschaft seine Karriere

Kommentare()
PRO SHOTS
Am Wochenende konnte der ehemalige Nationalspieler mit Feyenoord noch den Titel feiern, nun hat er sein Karriereende verkündet.

Drei Tage nach dem Gewinn seiner ersten niederländischen Meisterschaft mit Feyenoord Rotterdam ist Ex-Nationalspieler Dirk Kuijt (36) zurückgetreten. Fast 20 Jahre lang war der gebürtige Katwijker Profi, im Oranje-Trikot spielte Kuijt 104 Mal und erzielte 24 Tore. 2010 wurde der Allrounder mit der Elftal Vizeweltmeister, 2014 WM-Dritter. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Kuijt, der in seiner Laufbahn auf allen Offensivpositionen sowie auch als Außenverteidiger zum Einsatz kam,  begann seine Karriere beim FC Utrecht. Seine nächste Station war Feyenoord Rotterdam bevor er für sechs Jahre beim FC Liverpool unter Vertrag stand. Mit Fenerbahce Istanbul wurde er 2014 türkischer Meister und Supercupsieger. 2015 war er in seine Heimat zu Feyenoord zurückgekehrt. 

Der Rotterdamer Publikumsliebling bleibt dem Klub treu. Er wird für einen Posten im Management ausgebildet. Im letzten Saisonspiel hatte Kuyt beim 3:1 gegen Heracles Almelo alle drei Tore erzielt.

Schließen