FC Liverpool: Mahrez, Lemar und Co. - Wer wird der Coutinho-Nachfolger?

Kommentare()
Getty Images
Coutinho ist weg, 120 Millionen Euro da. Nun lautet die Frage: Wer ersetzt den Brasilianer beim FC Liverpool? Goal macht den Kandidaten-Check.

Es war das Beben schlechthin auf dem in den letzten Jahren mehrfach von Millionen-Deals erschütterten Transfermarkt im so jungen Jahr 2018. Philippe Coutinho verlässt den FC Liverpool und schließt sich für die Rekordsumme von 120 Millionen Euro dem FC Barcelona an

Gerüchte, News, Wechsel: Alle Infos zu Liverpools Transfers

Bei den Reds, die sportlich um die Champions-League-Qualifikation spielen und in der Königsklasse ebenfalls noch einiges vorhaben, heißt es nun also: Ersatz finden für einen Unersetzbaren. Denn mit seinen 14 Scorerpunkten in nur 14 Spielen war der nach Katalonien abwandernde Brasilianer das Herzstück des Teams. Goal nimmt die Kandidaten genauer unter die Lupe. 


THOMAS LEMAR (AS Monaco)

Thomas Lemar Monaco 2017

Der französische Nationalspieler wäre wohl die Premium-Lösung für Liverpool. Er ist mit 22 Jahren noch jung und ist unzweifelhaft längst weit mehr als ein Talent. Der Monaco-Star, der in der vergangenen Meistersaison durchstartete, was nur deshalb keinen globalen Wirbel auslöste, weil ein Mitspieler namens Kylian Mbappe noch auffälliger agierte, ist ein Mann vom Format, das ein direkter Nachfolger mitbringen muss. 

Englische Medien berichten übereinstimmend, dass Lemar Kandidat an der Merseyside sein soll. Spielerisch würde der 1,70 Meter große Offensivspieler jedenfalls mit Sicherheit zu Klopps bevorzugtem Tempofußball passen, wäre aber auch sehr teuer. Schließlich scheiterte Arsenal im vergangenen Transfer-Sommer mit einer Offerte von 100 Millionen Euro. Und der Kontrakt im Fürstentum läuft noch bis 2020 - es hieße also Geldbeutel zücken für Pool.


RIYAD MAHREZ (Leicester City)

Riyad Mahrez Leicester City

Wie unter anderem die französische Sport-Zeitung L'Equipe berichtet, ist der Algerier von Leicester City Favorit auf die Coutinho-Nachfolge. Der Offensivkünstler soll einem Bericht zufolge bereits auf Haus-Suche in Liverpool sein. Medienberichten zufolge soll er 55 Millionen Euro kosten, würde also weniger als die Hälfte der Coutinho-Millionen verschlingen. 

Der 26-Jährige, der in der laufenden Saison auf sieben Tore und acht Vorlagen kommt, bringt allerdings eine Hürde mit - zumindest aus taktischer Sicht. Rechtsfuß Coutinho suchte, vom linken Flügel kommend, immer wieder den Weg ins Zentrum und man merkte ihm deutlich an, dass die Zehn seine Lieblingsposition ist. Mahrez dagegen ist Linksfuß und spielt bei den Foxes zumeist auf der rechten Außenbahn, von wo aus er in die Mitte zieht. Fraglich, ob Klopp einen derart differenten Spielertypus absegnet.


MANUEL LANZINI (West Ham United)

Manuel Lanzini West Ham Premier League

Nur Außenseiterchancen hat Manuel Lanzini, ist aber durchaus im Kreis der Kandidaten anzusiedeln. Der Argentinier soll eine Rolle in den Planspielen der Reds spielen, wie die Sun und der Daily Mirror berichten. Ins Profil würde er jedenfalls passen. Er ist jung (24) und vom Spielertyp durchaus mit Coutinho zu vergleichen. Auch er kann sowohl im Zentrum als auch links außen auflaufen. Auch er hat die Übersicht, um Spiele entscheiden zu können, wenngleich er diese freilich deutlich seltener abruft als Coutinho. 

Zulegen muss der Argentinier auch in puncto Torgefahr. Nur einen Treffer erzielte er in 17 Pflichtspielen. Stark sind dagegen seine acht Assists. Spielerisch machte er in der aktuellen Saison den lange erwarteten nächsten Schritt. Er zeigte etwa gegen Stoke City eine überragende Leistung, als er drei Treffer vorbereitete. Aus dem Mittelfeld ist er nicht mehr wegzudenken und er ist im Begriff, den Status des ewigen Talents abzulegen. Auch argentinischer Nationalspieler ist er inzwischen. Sein Vertrag bei den Hammers endet 2020, er wäre also teuer. Wenn auch preiswerter als Lemar und Mahrez. 


WILLEM GEUBBELS (Olympique Lyon)

Willem Geubbels Lyon Ajax 071817

Zugegeben, ein echter Coutinho-Ersatz wäre das erst 16-jährige Megatalent von Olympique Lyon nicht. Geubbels ist noch lange nicht so weit, um so große Fußstapfen auszufüllen. Das Potenzial, den Brasilianer eines Tages zu ersetzen, hätte er aber auf jeden Fall, gilt er doch als eines der größten Talente der Welt. Trotz seines Alters spielt der U-Nationalspieler bereits für die erste Mannschaft Lyons. Das ruft auch andere Interessenten auf den Plan, so sollen auch die Bayern dran sein

Kein Wunder: Geubbels ist pfeilschnell, torgefährlich und extrem ballsicher. Er hat die moderne Ausbildung bei OL perfekt adaptiert und ist ein weiteres Produkt der hervorragenden französischen Schule, die mit Kylian Mbappe und Ousmane Dembele zuletzt zwei der vielversprechendsten Akteure überhaupt zutage förderte. Spielerisch würde Geubbels - vorausgesetzt er entwickelt sich weiter so rasant weiter - perfekt zur Rasanz eines Salah oder Mane passen. 


INTERNE LÖSUNG

Roberto Firmino Sadio Mane Mohamed Salah

Artikel wird unten fortgesetzt

Natürlich, der Reiz, die 120 Millionen Euro sofort zu Teilen zu reinvestieren, ist groß. Aber muss das überhaupt sein? Schließlich ist Liverpools Offensive auch ohne den Brasilianer herausragend besetzt. Mit Mo Salah, Roberto Firmino und Sadio Mane steht Jürgen Klopp ein stark harmonierendes Trio zur Verfügung, das bereits bewiesen hat, auch ohne Coutinho zu funktionieren.  

Von den elf Pflichtspielen, die er in dieser Saison verpasste, gewann Liverpool neun. Und erzielte dabei beachtliche 31 Tore. Und das keineswegs nur gegen kleinere Gegner. Beim 4:0-Sieg gegen Arsenal etwa wirbelte die Offensive die Gunners nach Belieben durcheinander. Mane, Firmino und Salah trafen je einmal. 

Zusätzlich hat Klopp auf der Bank noch Alex Oxlaide-Chamberlain, Daniel Sturridge und die Talente Dominic Solanke und Ben Woodburn. Ein drückender Schuh sieht wahrlich anders aus. Zumal es in anderen Mannschafsteilen deutlich schlechter aussieht. Zwar kam in der Defensive mit Virgil van Dijk der Wunschspieler, im Mittelfeld und auch ganz hinten besteht aber nach wie vor Bedarf, den man im Winter oder auch erst im Sommer mit den Coutinho-Millionen angehen könnte. 

Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Manny Pacquiao vs. Adrien Broner: TV, LIVE-STREAM, Highlights und Co. - so wird Boxen heute live übertragen
Nächster Artikel:
FC Arsenal vs. FC Chelsea: TV, LIVE-STREAM, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alle Infos zum London-Derby
Nächster Artikel:
Real Madrid empfängt den FC Sevilla: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zur Übertragung
Nächster Artikel:
BVB bei RB Leipzig: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, Highlights, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung des Bundesliga-Krachers
Schließen