FC Chelsea lehnte Last-Minute-Angebot von Tottenham Hotspur für Tammy Abraham ab

Kommentare()
Tammy Abraham Chelsea 2018-19
Getty Images
Der FC Chelsea hat am Deadline-Day ein Angebot von Ligakonkurrent Tottenham Hotspur für Sturm-Talent Tammy Abraham abgelehnt.

Angreifer Tammy Abraham wäre in den letzten Stunden des Transferfensters auf der Insel fast bei Tottenham Hotspur gelandet, doch der FC Chelsea schob dem Wechsel seines jungen Stürmers einen Riegel vor.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nach Goal-Informationen boten die Spurs umgerechnet rund 28 Millionen Euro Ablöse für Abraham. Eine Summe, die Chelsea nicht akzeptieren wollte.

Spurs ohne einen einzigen Neuzugang

Bei den Blues ist der 20-Jährige hinter Alvaro Morata und Olivier Giroud Stürmer Nummer drei und er ist in dieser Saison vornehmlich für die U23 des Londoner Klubs vorgesehen.

Die gescheiterte Verpflichtung bedeutete für Tottenham ein Transferfenster ohne einen einzigen Neuzugang. Seitdem Sommer- und Wintertransferperioden eingeführt wurden ist dies ein Novum.

In der vergangenen Saison spielte Abraham auf Leihbasis beim späteren Premier-League-Absteiger Swansea City und markierte dort in 39 Einsätzen acht Treffer. Sein Vertrag an der Stamford Bridge ist noch bis 2022 gültig.

Mehr zum FC Chelsea und Tottenham:

Schließen