News Spiele
Mit Video

Wegen Blattgold-Steak: Wolfgang Schäuble kritisiert Bayern Münchens Franck Ribery

12:00 MEZ 03.03.19
Franck Ribery Bayern Munchen
Wolfgang Schäuble hat die Selbstdarstellung von Stars in der Öffentlichkeit kritisiert und dabei besonders auf Bayern-Star Franck Ribery angespielt.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich in der "Blattgold-Steak-Debatte" um Franck Ribery zu Wort gemeldet und vor den Folgen von zur Schau gestelltem Reichtum gewarnt. Er nannte den Star des FC Bayern als Beispiel für verantwortungsloses Handeln.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich verstehe nicht, dass einige besonders erfolgreiche Menschen eines nicht begreifen: Mit der Art, wie sie öffentlich wahrgenommen werden, senden sie fatale Signale aus und werden ihrer Verantwortung damit nicht gerecht", sagte Schäuble in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe.

Schäuble: "Warum muss man Bilder davon verbreiten?"

"Auch Fußballer sollten mehr darauf achten, welche Wirkung ihr Verhalten in der Öffentlichkeit hat. Warum muss man Bilder davon verbreiten, ein mit Blattgold überzogenes Steak zu essen?", fragte der CDU-Politiker und spielte damit auf Ribery an.

Der Franzose hatte im Januar ein Video veröffentlicht, in dem er ein mit Blattgold umhülltes Steak für angeblich 1200 Euro serviert bekommt. Ribery hatte daraufhin einen Shitstorm geerntet.

"Man muss den jungen Männern erklären: Ihr habt so viel Geld, ihr seid solche Stars - da wächst euch eine Verantwortung zu. Für Unternehmer gilt das natürlich noch mehr", so Schäuble.