Niko Kovac vom FC Bayern warnt: "Nicht nur talentierte, sondern auch fertige Spieler holen"

Kommentare()
Getty Images
Niko Kovac hat sich zu möglichen Transferzielen des FC Bayern geäußert. Er betont, dass man bei den Münchnern nicht allein auf Talente setzen sollte.

Niko Kovac hat davor gewarnt, ausschließlich junge Spieler zu verpflichten. Statt nur auf begabte Youngster zu setzten, machte der Trainer des FC Bayern München auf einer Pressekonferenz in Doha klar, dass der Rekordmeister auch "fertige Spieler" holen müsse. 

"Wir müssen schauen, nicht nur talentierte, sondern auch fertige Spieler zu holen. Talentierte Spieler brauchen Zeit, aber wir haben den Anspruch, immer oben mitzuspielen", erklärte er.

Kovac: "Völlig normal", dass Bayern Callum Hudson-Odoi beobachtet

Kovac äußerte sich auch zum Interesse an Chelsea-Angreifer Callum Hudson-Odoi. Er bestätigte dies indirekt, verwies aber auf Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Er (Hudson-odoi, Anm. d. Red.) ist derselbe Jahrgang wie Jadon Sancho, der sehr erfolgreich war. Dass wir diese Spieler alle kennen und beobachten, ist völlig normal. Ob und wann irgendetwas passiert – das bitte ich an Brazzo zu richten."

Der FCB bestreitet aktuell in der katarischen Hauptstadt sein Trainingslager, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Im Blick ist dabei nach wie vor die deutsche Meisterschaft.

Niko Kovac will Druck auf Spitzenreiter BVB aufbauen: "Wir sind der Jäger"

"Wir sind der Jäger", erklärte Kovac mit Blick auf Tabellenführer Borussia Dortmund: "Wir wollen den Druck auf den BVB erhöhen und da anknüpfen, wo wir aufgehört haben." Nachdem die Münchner im Herbst eine handfeste Krise durchgemacht hatten, hat man sich mittlerweile wieder berappelt und zum Abschluss der Hinserie eine Siegesserie hingelegt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Um die sechs Punkte nun auf den BVB aufzuholen, braucht Kovac eine gesunde Mannschaft. Momentan sind jedoch noch einige Spieler außer Gefecht gesetzt. "Ich denke, dass wir mit Corentin Tolisso im März planen können", prognostizierte er mit Blick auf den Franzosen, der sich nach seinem Kreuzbandriss langsam zurückkämpft.

Und Kovac weiter: "Serge Gnabry und James Rodriguez sind wieder bei der Mannschaft. Mats Hummels geht es besser. Bei Arjen Robben müssen wir von Tag zu Tag gucken."

Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. UD Levante: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zum Copa-del-Rey-Rückspiel
Nächster Artikel:
Copa del Rey: Real Madrid trotz Pleite weiter, Girona kegelt Atletico raus
Nächster Artikel:
Real Madrid bei Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Ronaldos Kopfball reicht: Juventus schlägt Milan und gewinnt die Supercoppa
Nächster Artikel:
Juventus vs. AC Milan: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, Highlights, TICKER und Co. - alles zur Übertragung der Supercoppa
Schließen