News Spiele
Mit Video

FC Bayern München - News und Transfergerüchte: Lewandowski soll verlängern, Klopp ist gewarnt

13:21 MEZ 12.03.19
Robert Lewandowski Bayern Munich 09022019
Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat Gespräche mit Lewandowski bezüglich einer Vertragsverlängerung angekündigt. Die FCB-News am Dienstag.

Der FC Bayern München ist heiß auf das Rückspiel gegen den FC Liverpool. Am Mittwoch kommt es in der Allianz Arena zum Showdown, dann geht es zwischen den beiden Schwergewichten um den Einzug in das Viertelfinale der Champions League. Im Vorfeld äußert sich Toten-Hosen-Frontmann und Reds-Fan Campino im Interview mit Goal und DAZN zum Kracher.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der FCB hat dabei Rückenwind, in der Bundesliga steht der Rekordmeister seit dem vergangenen Wochenende und dem 6:0 gegen Wolfsburg wieder an der Tabellenspitze.

Zu Gast in der Münchner Arena soll am Mittwoch ausgerechnet auch Bundestrainer Joachim Löw sein. Für ihn wird es der erste Auftritt in der bayrischen Landeshauptstadt seit der überraschenden Ausbootung der FCB-Weltmeister Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller.

Indes forcieren die Münchner weiterhin eine Vertragsverlängerung von Top-Stürmer Robert Lewandowski. Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte Gespräche mit dem Polen an. 

Der FC Bayern München am Dienstag: Alle wissenswerten News und Gerüchte zum FCB gibt es hier. 


Lewandowski-Verlängerung: Hasan Salihamidzic kündigt Gespräche an


Bayern München plant trotz der angekündigten Verjüngungskur eine Vertragsverlängerung mit Stürmerstar Robert Lewandowski über 2021 hinaus. Das bestätigte Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Sport1. "Wir werden jetzt Gespräche führen. Aber in aller Ruhe", sagte er nach dem 6:0 gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Samstag.

Lewandowski (30) wechselte 2014 von Borussia Dortmund zum deutschen Fußball-Rekordmeister, an den er auch in den kommenden beiden Spielzeiten gebunden ist. "Lewa ist einer der besten Stürmer der Welt, wenn nicht sogar in diesem Moment der beste Neuner der Welt", sagte Salihamidzic.


Campino im Interview: "0:0 ist ein ganz gefährliches Ergebnis, das wissen die Bayern auch"


Der Sänger der Toten Hosen fiebert dem Rückspiel des FC Liverpool gegen die Bayern entgegen. Im Interview spricht er über seine Sicht der Dinge.

Hier geht's zum Interview


Klopp gewarnt: "Deutlich besserer Zeitpunkt für Bayern"


Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool sieht Bayern München vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League deutlich besser in Form als noch beim Hinspiel vor drei Wochen. "Sie sind offenkundig in einer anderen Phase, es ist ein deutlich besserer Zeitpunkt für Bayern", sagte Klopp in einem Interview auf der Vereinshomepage vor dem Duell in München am Mittwoch.

"Sie sind wieder Tabellenführer, sie gewinnen ihre Spiele wieder locker - sie sind wirklich zurück in der Spur, falls sie diese überhaupt je verlassen haben", sagte Klopp. Liverpool hingegen hatte zuletzt Probleme, was der 51-Jährige nicht als Nachteil sieht: "Wir sind stark genug, ihnen einen guten Kampf zu liefern. Ich überlege: Wie können wir ihnen Probleme bereiten, die ihnen in dieser Saison noch kein Gegner bereitet hat?" Dafür brauche Liverpool "eine außergewöhnliche Leistung".


Bundestrainer Joachim Löw plant Besuch bei Bayern gegen Liverpool


Brisanter Besuch: Bundestrainer Joachim Löw wird sich am Mittwoch das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Bayern München und dem FC Liverpool vor Ort in der Allianz Arena anschauen.

Damit könnte Löw nur acht Tage nach der Ausbootung der früheren Weltmeister Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller erstmals wieder auf die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters treffen, die mit Unverständnis auf seine Entscheidung reagiert hatten.

Ob Löw ein Gespräch mit den Bayern-Bossen um Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß geplant hat, ist nicht bekannt. Er sitzt bei seinen Besuchen im Münchner Stadion wie zuletzt im August beim Abschiedsspiel von Rio-Held Bastian Schweinsteiger für gewöhnlich eine Reihe unterhalb der Bayern-Chefetage. Am Mittwoch wird auch der rotgesperrte Müller auf der Tribüne Platz nehmen.


Wer zeigt Bayern München vs. FC Liverpool live in TV und LIVE-STREAM? Sky oder DAZN?


Der Countdown läuft: Im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales treffen der FC Bayern München und der FC Liverpool am Mittwoch, den 13. März 2019, um 21 Uhr in der Allianz Arena aufeinander. Beide Teams haben sich große Ziele gesteckt, beide wollen somit den jeweils anderen aus dem Wettbewerb kegeln. Es wird ein Fest!

Goal hat vor dem Achtelfinale zusammengefasst, wo das Spiel live im TV und im LIVE-STREAM übertragen wird.


Bayern-Boss Hoeneß lobt van Gaal: "Einer der besten Trainer der Welt"


Uli Hoeneß hat Louis van Gaal nach dessen Karriereende als Trainer in höchsten Tönen gelobt. "Louis van Gaal ist rein fachlich gesehen einer der besten Trainer der Welt. Aus meiner Sicht ist er verantwortlich dafür, dass der FC Bayern seinen Fußball grundlegend verändert hat. Ballbesitz, Positionsspiel – das hat er maßgeblich initiiert. Jupp Heynckes und Pep Guardiola haben das dann weitergeführt und teilweise verbessert", wird der Präsident des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters Bayern München auf der Homepage des Klubs zitiert.

Der Niederländer van Gaal hatte am Sonntag im Rahmen einer TV-Show verkündet, nicht mehr als Trainer arbeiten zu wollen . Der 67-Jährige hatte den FC Bayern von Juli 2009 bis April 2011 trainiert. 2010 führte er die Münchner zum Double und ins Champions-League-Finale gegen Inter Mailand (0:2). 

Menschlich war das Verhältnis zwischen Hoeneß und van Gaal allerdings belastet. "Wir profitieren bis heute von van Gaals Ideen. Aber er ist auch leider ein Mensch, der einen ganz schwer an sich heranlässt. Bei ihm war immer Distanz, und so kamen wir uns nie so nah, wie ich das gerne gehabt hätte. Als Fachmann aber achte ich ihn bis heute und wünsche ihm, nachdem er als Trainer seinen Rücktritt verkündet hat, für die Zukunft alles Gute", sagte Hoeneß.


Jerome Boateng vor Liverpool: "Hätte kein Problem mit anderer Position"


Bayern Münchens Verteidiger Jerome Boateng kann sich durchaus vorstellen, als Rechtsverteidiger gegen den FC Liverpool aufzulaufen. "Ich hätte kein Problem damit. Wenn ich der Mannschaft auf dieser Position helfen kann, bin ich bereit", sagte der 30 Jahre alte Ex-Nationalspieler im Gespräch mit dem kicker .

Beim deutschen Rekordmeister fehlt Joshua Kimmich aufgrund einer Gelbsperre im Rückspiel des Achtelfinales der Königsklasse.


Uli Hoeneß: Fünf Klubs wollen Bayern-Talent Woo-yeong Jeong


Verlässt das Bayern-Talent Woo-yeong Jeong den deutschen Rekordmeister? Präsident Uli Hoeneß heizte die Wechselgerüchte in der Abendzeitung ordentlich an: "Ich glaube es sind fünf Klubs, die Interesse an ihm haben. Bei einer Leihe oder einem Verkauf mit Rückkaufoption können die jungen Spieler sich am besten entwickeln".

Die Namen zweier möglicher Interessenten kursieren bereits in den Medien. So soll sowohl der FC Augsburg als auch der FSV Mainz 05 im Poker um den Offensivspieler dabei sein.


Bayern München vs. FC Liverpool: Daniele Orsato ist der Schiedsrichter


Der italienische Schiedsrichter Daniele Orsato leitet am Mittwoch das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zwischen Bayern München und dem FC Liverpool. Es ist das zweite Mal in dieser Saison, dass der 43-Jährige aus Vicenza für ein Spiel des deutschen Rekordmeisters eingeteilt wurde. 

Orsato, seit 2010 FIFA-Schiedsrichter, pfiff bereits in der Gruppenphase am 27. November 2018 das 5:1 des FC Bayern gegen Benfica Lissabon. Drei Wochen zuvor war er Schiedsrichter beim 2:0 von Atletico Madrid gegen Borussia Dortmund gewesen. Im vergangenen September leitete Orsato außerdem das 0:0 zwischen Deutschland und Frankreich in der Nations League.

Bei einem Spiel des FC Bayern in der Champions League ist es für Orsato der dritte Einsatz: In der vergangenen Saison war er der Unparteiische beim 2:1 der Münchner im Viertelfinal-Hinspiel beim FC Sevilla.


Liverpool-Legende Ian Rush: Robert Lewandowski ein "gigantischer Spieler"


Ian Rush hat den FC Liverpool vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern München vor Torjäger Robert Lewandowski gewarnt.

"Er ist der Mann für die Tore. Du kannst ihn kaum davon abhalten. Er ist die Hauptfigur, ein gigantischer Spieler", sagte Rush im kicker über Lewandowski. Der Pole sei beim FC Bayern der wichtigste Spieler, dicht gefolgt von Thomas Müller: "Wenn es die Liverpooler schaffen, Lewandowski am Toreschießen zu hindern, haben sie eine Chance."

Entscheidend dafür sei Abwehrchef Virgil van Dijk, der das Hinspiel verpasste. Der Niederländer steht Jürgen Klopp aber in der Allianz Arena wieder zur Verfügung: "Er ist für mich der Spieler des Jahres. Er spielt hervorragend. Ich dachte, die Bayern könnten auswärts treffen; sie schafften es nicht. Im Rückspiel wird es für München schwieriger."


Irre Ribery-Show: Die drei Assists des Bayern-Stars gegen Wolfsburg



Happy James, happy Bayern: Der schüchterne Schöngeist sprüht wieder vor Spielfreude


Nach schwierigen Monaten blüht James Rodriguez endlich wieder zusehends auf. Vor allem, weil er das Vertrauen des Klubs im Rücken spürt.

Hier gibt es die ganze Hintergrundgeschichte zum bemerkenswerten Aufschwung des Kolumbianers.