FC Bayern München heute: Talent wohl vor Wechsel zu Union, Coman und Goretzka wieder dabei - alle News und Gerüchte zum FCB

GER ONLY Leon Dajaku Bayern 2020
Imago Images / foto2press
Leon Dajaku soll es vom FC Bayern zu Union Berlin ziehen, während Kingsley Coman und Leon Goretzka wieder zur Verfügung stehen. Alle FCB-News heute.

Beim FC Bayern München richtet man den Blick nach dem bitteren Pokal-Aus bei Zweitligist Holstein Kiel allmählich wieder nach vorne. Schließlich steht am Sonntag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER ) schon die nächste wichtige Aufgabe in der Bundesliga an, wenn der SC Freiburg zu Gast in der Allianz Arena ist.

Für Sturmtalent Leon Dajaku geht es derweil offenbar zu Union Berlin, bei den Eisernen will der 19-Jährige den nächsten Schritt machen. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nimmt indes die Mannschaft in die Pflicht und bei einem Wechsel von David Alaba zu Real Madrid könnte Eder Militao im Gegenzug nach München kommen.

Der FC Bayern München heute am Samstag: Hier in diesem Artikel findet Ihr alle Infos und News rund um den FCB.

Wenn Ihr mehr wissen wollt, hier noch ein paar nützliche Links:

FC Bayern: Leon Dajaku wechselt offenbar zu Union Berlin

Sturmtalent Leon Dajaku wechselt vom FC Bayern München wohl zu Bundesliga-Konkurrent Union Berlin. Das berichtet der kicker .

GER ONLY Leon Dajaku Bayern 2020 Bild: Imago Images / foto2press

Demnach sei eine Leihe geplant, auch eine feste Verpflichtung aber denkbar. In München steht Dajaku aktuell noch bis 2023 unter Vertrag.

Der 19-Jährige kam in dieser Saison zu einem Pflichtspieleinsatz für die erste Mannschaft des Rekordmeisters (in der ersten DFB-Pokalrunde gegen Düren). Ansonsten stand er 14-mal für Bayern II in der 3. Liga auf dem Platz, dabei gelangen ihm drei Tore.

Dajaku war im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart nach München gewechselt.

FC Bayern München: Hansi Flick hätte "früher mit einem Einbruch gerechnet"

FC Bayern: Rummenigge fordert Rückkehr zur Triple-Spielart

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge fordert von Bayern München eine Rückbesinnung auf die Tugenden der vergangenen Triple-Saison .

"Wir müssen zu der Spielart und Gangart zurückfinden, die uns speziell im letzten Sommer so ausgezeichnet hat, als wir hoch gepresst haben, aber alle mitgemacht haben", sagte der 65-Jährige der tz/Münchner Merkur.

GER ONLY Karl Heinz Rummenigge 2020 Bild: Imago Images / foto2press

Damals habe der Gegner gar keine Möglichkeit gehabt, "aus dem Defensivbereich rauszukommen. Das war wie ein Ping-Pong-Spiel im positiven Sinne. Zu dieser Spielweise müssen wir zurückfinden, wenn wir auch im Jahr 2021 Erfolge haben wollen", betonte Rummenigge.

Bayern München wieder mit Coman und Goretzka

Bayern München kann im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg am Sonntag (15.30 Uhr im  LIVE-TICKER ) wieder auf Kingsley Coman, Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting zurückgreifen . "Alle drei stehen zur Verfügung", sagte Trainer Hansi Flick am Freitag. Coman (muskuläre Probleme), Goretzka (Wade) und Choupo-Moting (Rücken) hatten bei der Pokal-Blamage in Kiel am Mittwoch gefehlt.

KINGSLEY COMAN LEON GORETZKA BAYERN MÜNCHEN Bild: Getty Images

Nach zwei Pflichtspielniederlagen in Serie erwartet Flick gegen die in den vergangenen fünf Bundesliga-Partien siegreichen Freiburger eine Reaktion seiner Mannschaft. "Wir stehen bei Bayern München unter Vertrag. Wir müssen schleunigst damit anfangen, dass wir wieder in die Spur kommen", forderte er bestimmt. Das sei eine Qualität, die Spitzenteams auszeichne.

FC Bayern rechnet mit Alaba-Wechsel zu Real - Militao als Nachfolger?

Keine Wiederaufnahme der Vertragsgespräche in Sicht: Der FC Bayern rechnet nach Informationen von Goal und SPOX mit einem Abschied von Abwehrspieler David Alaba in Richtung Real Madrid . Kommt im Gegenzug ein Verteidiger der Königlichen nach München?

Der rote Teppich, wie FCB-Vorstand Oliver Kahn es neulich formulierte, war ausgerollt. Doch David Alaba und sein Beraterteam um Vater George und Starvermittler Pini Zahavi gingen nicht darüber. Sie lehnten auch das letzte Vertragsangebot des FC Bayern im November ab. Seither herrscht Funkstille.

Dass sich daran noch einmal etwas ändert? Höchst unwahrscheinlich. Beim deutschen Rekordmeister rechnet man mit einem ablösefreien Abschied des 28-Jährigen in Richtung Real Madrid - und fahndet bereits intensiv nach Verstärkungen für die Innenverteidigung.

David Alaba Eder Militao Bayern Real Madrid Bild: Getty Images / Alexander Hassenstein / Gabriel Bouys / Goal

Dayot Upamecano von Ligarivale RB Leipzig gilt als Kandidat Nummer eins. Vor dem Hintergrund, dass neben Alaba jedoch auch Jerome Boateng den Verein nach seinem Vertragsende am 30. Juni verlassen könnte, befassen sich die Münchner im Hinblick auf die nächste Saison aber noch mit anderen Spielern.

Einer davon ist nach Informationen von Goal und SPOX ein Spieler, der Alabas Wechsel zu Real zum Oper fallen könnte: Eder Militao.

Der brasilianische Nationalspieler, im Sommer 2019 für 50 Millionen Euro vom FC Porto zu den Königlichen gewechselt, kommt in der laufenden Spielzeit unter Zinedine Zidane kaum zum Zug (drei wettbewerbsübergreifende Einsätze) und steht einem Abschied offen gegenüber.

FC Bayern München: Die nächsten Spiele auf einen Blick

Datum Gegner Wettbewerb
17.01. SC Freiburg (H) Bundesliga
20.01. FC Augsburg (A) Bundesliga
24.01. Schalke 04 (A) Bundesliga
30.01. TSG Hoffenheim (H) Bundesliga

Schließen