FC Bayern will Callum-Hudson Odoi offenbar ausleihen, Chelsea pocht auf Verbleib

Kommentare()
Die Bayern unternehmen bei Callum Hudson-odoi einen erneuten Anlauf. Allerdings ist Chelsea nicht bereit, den Flügelflitzer abzugeben.

Das Interesse des FC Bayern München am 19-jährigen Flügelstürmer Callum-Hudson Odoi vom FC Chelsea ist offenbar wieder akut. Laut der Bild ist ein Leihgeschäft noch in dieser Transferperiode angedacht. Nach Informationen von Goal und SPOX allerdings hat der FCB schlechte Karten in dem Poker. Chelseas Trainer Frank Lampard will Hudson-Odoi unbedingt halten und ein Abgang aus London ist daher sehr unwahrscheinlich.

Der FC Bayern sucht nach einigen Abgängen händeringend nach Verstärkungen, unter anderem auf den offensiven Flügelpositionen. Hudson-Odois Einsatzchancen bei Chelsea sind nach den Transfers von Timo Werner, Kai Havertz und Hakim Ziyech gering. Dem Bild -Bericht zufolge kann er sich einen Wechsel gut vorstellen. Das Transferfenster schließt am Montag.

Bayern München wollte Callum Hudson-Odoi bereits 2019 verpflichten

Bereits Anfang 2019 hatte der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung, damals entschied sich Hudson-Odoi aber für eine Vertragsverlängerung bis 2024 bei seinem Jugendklub. Sportdirektor Hasan Salihamidzic hielt seitdem aber angeblich guten Kontakt zum Spieler und seinem Umfeld.

Bei den drei Premier-League-Spielen dieser Saison saß Hudson-Odoi zunächst jeweils nur auf der Bank. Beim 3:3 gegen West Bromwich Albion am vergangenen Wochenende erzielte er nach seiner Einwechslung ein Tor.

Schließen