FC Barcelona - Ernesto Valverde über Ousmane Dembele: "Reden zu viel über ihn"

Kommentare()
Getty Images
Ousmane Dembele bestimmt rund um den FC Barcelona derzeit die Schlagzeilen. Sein Trainer Ernesto Valverde hat kein Problem mit dem Franzosen.

Ernesto Valverde hat die mediale Aufregung um Ousmane Dembele heruntergespielt. "Wir reden zu viel über ihn", sagte der Trainer des FC Barcelona auf einer Pressekonferenz.

Dembele sei ein "Spieler unserer Mannschaft und wir arbeiten daran, das Beste aus ihm herausholen", führte Valverde aus: "Vielleicht war es ein bisschen zu hart für Ousmane. Auf jedem Spieler lastet Druck und es fällt ihm schwer, einen Platz im Team zu finden."

Dembele gegen Atletico wieder im Barca-Kader

Und der 54-Jährige weiter: "Er ist ein seltener Spieler mit einem außergewöhnlichen Talent. Seine physischen und technischen Qualitäten sind schwierig zu finden. Deshalb erwarten wir von ihm, dass er sein Bestes gibt."

Erlebe Atletico gegen Barca live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dembele war in den letzten Wochen und Monaten immer wieder durch Undiszipliniertheiten aufgefallen und in die öffentliche Kritik geraten. Am Freitag mahnte beispielsweise Spanien-Experte Bernd Schuster an, dass der FC Barcelona "zu groß für Dembele" sei.

Weil Philippe Coutinho verletzt ist, kehrt der Franzose für die Partie gegen Atletico Madrid aber in den Kader zurück (Sa., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Ob er dann auch in der Startelf steht, ist offen.

Mehr zum FC Barcelona und Ousmane Dembele:

Nächster Artikel:
FC Bayern München bei TSG 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Bundesliga-Rückrundenauftakt
Nächster Artikel:
Dembele-Doppelpack und Messi-Chip: Barcelona im Viertelfinale der Copa del Rey - Nachspiel droht
Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. UD Levante: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zum Copa-del-Rey-Rückspiel
Nächster Artikel:
Fortuna Düsseldorf leiht Suttner aus der Premier League
Nächster Artikel:
Asien-Cup: Japan ohne Punktverlust im Achtelfinale
Schließen