Bericht: FC Arsenal will Mesut Özil verleihen

Kommentare()
Özil kam unter Emery zuletzt nicht zum Zug und saß beim Pokalspiel gegen Tottenham nur auf der Tribüne. Nun erwägen die Gunners eine Leihe im Winter.

Der FC Arsenal erwägt offenbar, seinen Spielmacher Mesut Özil zu verleihen. Das berichtet die englische Times am Freitag. Demnach soll Inter Mailand interessiert sein. 

Demzufolge wollen die Gunners Özil einerseits durch ein Leihgeschäft mehr Spielpraxis ermöglichen, andererseits aber auch das üppige Wochengehalt des 30-Jährigen in Höhe von rund 400.000 Euro einsparen, um Platz für Neuzugänge zu schaffen.

Per Mertesacker: "Mesut Özil fühlt sich sehr wohl in London"

Daher kommen als mögliche Kandidaten für eine Leihe im Winter nur Klubs in Frage, die bereit sind, einen Großteil des Gehalts zu übernehmen. Özil, der bereits im Sommer des vergangenen Jahres einen Wechsel in die Serie A abgelehnt haben soll, hatte erst zu Jahresbeginn seinen Vertrag bei den Gunners bis 2021 verlängert und war dadurch zum Spitzenverdiener des Teams aufgestiegen.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Für DAZN-Experte Per Mertesacker, der gemeinsam mit Özil sowohl bei Werder Bremen als auch beim FC Arsenal spielte, sind die Spekulationen um einen Wechsel zwar einerseits verständlich, andererseits wisse er aber, "dass sich Özil sehr wohl in London fühlt. Da sollte man ihn nicht so schnell abschreiben", erklärte Mertesacker im Gespräch mit Goal und SPOX.

Anders als Mertesacker, der seit dem Sommer Leiter der Nachwuchsakademie der Gunners ist, wich Trainer Unai Emery Nachfragen bezüglich der Zukunft Özils zuletzt aus. "Es war eine taktische Entscheidung", erklärte Emery außerdem angesprochen darauf, dass er Özil im League-Cup-Spiel gegen Tottenham am Mittwoch nicht in seinen Kader berufen hatte.

Özil hat unter Emery derzeit einen schweren Stand und wurde zuletzt im League-Cup-Spiel gegen Tottenham erneut auf die Tribüne verbannt. 

Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Schließen