FA-Boss Dyke: "England kann das Turnier gewinnen"

Kommentare()
Getty Images
Der englische Verbandschef Dyke ist nur noch bis Juli im Amt. Er glaubt an einen englischen EM-Sieg und an Hodgson Vertragsverlängerung.

Der scheidende FA-Boss Greg Dyke glaubt, dass die englische Nationalmannschaft die EM gewinnen kann und er geht davon aus, dass Trainer Roy Hodgson einen neuen Vertrag bekommt. Im Achtelfinale der Euro treffen die Three Lions zunächst einmal auf Island.

Hodgson, dessen Vertrag nach dem Turnier ausläuft, war nach dem letzten Gruppenspiel gegen die Slowakei kritisiert worden. Vor allem seine Aufstellung erzürnte die viele Fans und Experten. Ein Scheitern gegen die Underdogs aus Island wäre nun Wind in den Segeln der Kritiker.

Aber FA-Chef Greg Dyke, der im Juli aus seinem Amt ausscheidet, ist zuversichtlich, dass Hodgson mit England der ganz große Wurf gelingt: "Ich glaube, dass wir das Turnier gewinnen können. Wir haben ziemlich gut gespielt. Wenn wir auf Teams treffen, die etwas offensiver spielen, kommt uns das entgegen, das gibt uns mehr Räume."

Die positive Entwicklung der vergangenen Jahre sei ein Verdienst von Coach Hodgson. "Im Moment denke ich, dass Roy einen guten Job macht. Wir unterstützen ihn alle sehr, auch ich persönlich. Ich denke, er ist ein wirklich guter Typ. Und ich glaube daran, dass wir weiterkommen, ein gutes Turnier spielen und er einen neuen Vertrag bekommt", erklärt Dyke.

Schließen