News Spiele
Transfers

Exklusiv: PSG bietet Dani Alves Mega-Gehalt, ManCity stinksauer

11:30 MESZ 12.07.17
Dani Alves Juventus
Dani Alves löste seinen Vertrag bei Juventus Turin auf. Lange schien ManCity als der Favorit auf eine Verpflichtung. Doch nun hat PSG die Nase vorn.

Paris Saint-Germain hat Manchester City im Werben und Daniel Alves ausgestochen und bietet dem Brasilianer nach Goal-Informationen ein Jahresgehalt von rund 13 Millionen Euro.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

City hatte sich mit Alves vor rund zwei Wochen bereits mündlich auf einen Wechsel verständigt und hatte für den ablösefreien Juve-Kicker auf ihrer Vorbereitungstour durch die USA bereits einige Medientermine angesetzt.

Transfernews: Alle Gerüchte aus Premier League, Bundesliga, Serie A, LaLiga und Co.

Und bis Dienstagnachmittag ging man in Manchester immer noch davon aus, Alves in der kommenden Spielzeit im Ethiad spielen zu sehen - ehe der 34-Jährige dann plötzlich zum Medizincheck in Paris auftauchte.

Douglas Costa verlässt Bayern und wechselt zu Juventus

Der französische Hauptstadtklub hat Alves nahezu das doppelte Gehalt im Vergleich zu den Citizens geboten, wobei  Guardiola, der mit dem Spieler am Freitag noch beim Dinner war, stinksauer ist.

Laut Gerüchten in Frankreich habe man Alves mit dem ähnlichen Gehalt wie von PSG doch noch zum Umdenken bewegen wollen, wobei dies von City-Offiziellen dementiert wurde.

Nach dem Korb richtet City seinen Fokus nun wieder vermehrt auf Kyle Walker von Tottenham, sowie Benjamin Mendy (Monaco) und Ryan Bertrand (Southampton).