Ex-Milan-Boss wettert gegen Schiedsrichter Oliver: "Er war ein Idiot"

Kommentare()
Getty
Der Last-Minute-Elfmeter für Real Madrid gegen Juventus Turin erhitzt immer noch die Gemüter. Ex-Milan-Boss Galliani geht nun auf Referee Oliver los.

Der ehemalige Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani hat Schiedsrichter Michael Oliver für dessen Elfmeterpfiff im Champions-League-Viertelfinale zwischen Real Madrid und Juventus Turin stark kritisiert.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im Gespräch mit der italienischen Zeitung Corriere della Serra ließ Galliani seinem Unmut freien Lauf: "Der Elfmeter war fragwürdig. Dann auch noch Buffon vom Platz zu stellen, war sogar lächerlich. Das hat gezeigt, dass der Schiedsrichter kein Verständnis für Fußballpsychologie hat. Kurz und knapp: Er war ein Idiot." Juventus hätte ein Weiterkommen gegen Real verdient gehabt, so der 73-Jährige weiter.

Im Rückspiel des Viertelfinales im Bernabeu am vergangenen Mittwoch hatte Juventus bis zur Nachspielzeit mit 3:0 in Führung gelegen, als Schiedsrichter Michael Oliver die fragwürdige Entscheidung traf. Weltfußballer Cristiano Ronaldo sorgte schließlich mit dem Tor vom Punkt zum 1:3 für das Real-Weiterkommen und damit das königliche Happy-End.

Lest auch: Die Spieler, die seit 2008/09 die meisten Elfmeter in den europäischen Top-Ligen verursacht haben

Schließen