Ex-Arsenal-Star Martin Keown: "Arsene Wenger kann Mesut Özil nicht mehr vertrauen"

Kommentare()
Getty Images
Um Mesut Özil ranken sich die Gerüchte um einen Abgang vom FC Arsenal. Nun meldet sich Gunners-Legende Martin Keown zur Thematik zu Wort.

Mesut Özil vom FC Arsenal wird weiterhin mit einem Vereinswechsel in Verbindung gemacht. Ob er in der Europa-League-Partie gegen BATE Borisov am Donnerstag (19.00 Uhr im LIVETICKER) zum Einsatz kommen wird, ist unklar. "Özil würde ich nicht mehr vertrauen. Ich glaube, dass er heute Abend nicht spielt, weil Arsene Wenger ihm auch nicht mehr vertrauen kann", so Ex-Arsenal-Verteidiger Martin Keown gegenüber Radio 5.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Doch das Theater um den deutschen Nationalspieler, dessen Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, habe sich bereits im Sommer angedeutet. "Er war nicht im deutschen Kader (für den Confed Cup, Anm. d. Red.) und kam am ersten Tag der Vorbereitung zurück und stand dann in der Saison nicht in der Startformation. Da gab es schon Verdacht", macht der ehemalige Arsenal-Profi deutlich. Zudem stellt er Özils "Zuverlässigkeit" für die Mannschaft in Frage.

2013 wechselte der 28-Jährige von Real Madrid ins Emirates Stadium. Seither hat er 166 Spiele für die Gunners bestritten, 32 Tore erzielt und 57 Assists geliefert. Nun läuft sein Vertrag aus und daher gibt es anhaltende Spekulationen um einen ablösefreien Wechsel nach dieser Spielzeit.

Schließen