Europa League, Auslosung zum Viertelfinale: TV, LIVE-STREAM, Termin, Uhrzeit, Lostöpfe und Co. - alle Informationen zur Ziehung

Kommentare()
getty Images
In der Europa League steht die Auslosung zum Viertelfinale an. Hier erfahrt Ihr, wie die Ziehung live im TV und LIVE-STREAM übertragen wird.

Die Achtelfinal-Partien der UEFA Europa League sind gespielt, nun steht die Runde der letzten Acht an: Die Auslosung der Paarungen für das Viertelfinale findet am Freitag, den 15. März 2019, um 13.00 Uhr statt. Wie gewohnt wird die Ziehung im schweizerischen Nyon ausgetragen. HIER könnt Ihr diese direkt auf unserem Facebook-Channel sehen.

Die Auslosung der UEFA Europa League jetzt im LIVE-STREAM bei DAZN sehen: Jetzt Gratismonat sichern

In diesem Artikel erfahrt Ihr sämtliche Informationen zur Übertragung der Auslosung zum Viertelfinale der Europa League live im TV und LIVE-STREAM. Darüber hinaus wird erklärt, wann und wo die Ziehung stattfinden wird. Wer wissen will, wie es sich mit der Auslosung zur Champions League verhält, findet in einem separaten Artikel auf unserer Seite alle Informationen.


Europa League: Die Auslosung zum Viertelfinale heute live im TV sehen


Gute Nachrichten für sämtliche Interessenten der Europa League, oder Anhänger der Vereine, die noch im Wettbewerb vertreten sind: Die Auslosung für das Viertelfinale der Europa League wird heute live im TV übertragen.

Am Freitag übernimmt der TV-Sender Sky Sport News HD die LIVE-Übertragung aus dem schweizerischen Nyon an und zeigt die komplette Ziehung in voller Länge.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Auslosung der Paarungen für das Viertelfinale der Europa League via LIVE-STREAM zu verfolgen. Wie das funktioniert erfahrt Ihr im folgenden Abschnitt.

Filip Kostic Eintracht Frankfurt Inter Mailand 07032019


Europa League, Viertelfinale: Die Auslosung heute im LIVE-STREAM - so geht's


Wer keine Zeit hat, die Auslosung der Paarungen für das Viertelfinale live im TV zu verfolgen, kann natürlich auch auf einen LIVE-STREAM zurückgreifen. Dabei habt Ihr folgende Möglichkeiten:

Europa League: Die Auslosung zum Viertelfinale im LIVE-STREAM bei DAZN

Die Ziehung wird heute Nachmittag live im Stream beim Streamingdienst DAZN gezeigt. Dort könnt Ihr die Auslosung aus Nyon kostenlos anschauen, denn DAZN bietet für alle Neukunden einen kostenlosen Gratismonat an.

Die Auslosung der UEFA Europa League im LIVE-STREAM bei DAZN sehen: Jetzt Gratismonat sichern

Im Anschluss an den kostenfreien Probemonat kostet das Abonnement bei DAZN lediglich 9,99 Euro pro Monat. Die Mitgliedschaft ist dabei an keine vertraglichen Bindungen gekoppelt und kann jederzeit gekündigt werden.

Die Auslosung zum Viertelfinale der Europa League heute im LIVE-STREAM bei Goal

Wenn heute ab 13 Uhr die besten acht Mannschaften der Europa League gezogen werden, könnt Ihr das Spektakel auch auf unserer Facebook-Seite ganz einfach und kostenlos genießen. 

Die Übertragung beginnt dabei um Punkt 13 Uhr und wird auch von Experten kommentiert. Einfach hier entlang.

Eintracht Frankfurt

Die Auslosung des Viertelfinals im LIVE-STREAM bei Sky

Abgesehen von DAZN gibt es noch eine weitere Möglichkeit, wie die Auslosung heute live gesehen werden kann. Sky zeigt die Ziehung in Nyon ebenfalls in einem LIVE-STREAM - und zwar in dem von Sky Sport News HD.

Bereits vor dem offiziellen Beginn der Ziehung werden hier die Protagonisten der Zeremonie vorgestellt, ehe ab 13 Uhr dann die Auslosung beginnt.

Die EL-Auslosung für das Viertelfinale live im STREAM bei uefa.com

Zudem gibt es noch die Option, die Auslosung der Runde der letzten Acht live im Stream bei uefa.com zu verfolgen.


Wann findet die Auslosung zum Viertelfinale der Europa League statt?


Die Auslosung des Viertelfinales der UEFA Europa League findet am heutigen Freitag, den 15. März 2019, zur Mittagszeit um 13.00 Uhr MEZ statt. Ort der Austragung ist wie bereits oben erwähnt Nyon in der Schweiz.

Milik Mertens Napoli Salzburg Europa League


Die Termine: Wann ist das Viertelfinale der Europa League?


Zwar stehen die genauen Spielpaarungen noch nicht fest, doch die Termine für das Viertelfinale der Europa League sind bereits festgelegt. Die Hinspiele der Runde der letzten Acht werden am Donnerstag, den 11. April 2019 ausgetragen. Das geht aus dem Rahmenterminkalender der UEFA, der bereits vor der Saison festgelegt wurde, hervor.

Eine Woche später steigen dann die Rückspiele: Am Donnerstag, den 18. April 2019 wird sich letztlich entscheiden, welche Teams sich weiter Hoffnungen auf den Europa-League-Titel machen können.


Auslosung des Viertelfinals der UEFA Europa League: Welche Teams sind noch mit dabei?


Eintracht Frankfurt FC Chelsea
FC Arsenal SSC Neapel
FC Valencia Slavia Prag
FC Villarreal Benfica Lissabon

Europa-League-Auslosung zum Viertelfinale: Eintracht Frankfurt ist dabei


Eintracht Frankfurt ist der letzte deutsche Vertreter im internationalen Geschäft. Nach dem Sturm ins Viertelfinale der Europa League trübt einzig der drohende Fan-Ausschluss die Stimmung.

Für eine wilde Europapokal-Party waren die Helden von San Siro viel zu müde. Überglücklich und strahlend vor Stolz, aber auch völlig entkräftet verließen die Spieler von Eintracht Frankfurt kurz vor Mitternacht die Katakomben des altehrwürdigen Giuseppe-Meazza-Stadions. Nach ihrem Sturm ins Viertelfinale der Europa League wollten die meisten der Eintracht-Profis nur noch schlafen - auch wenn das nach einem rauschhaften Abend, alles andere als einfach wurde.

"Ich habe schon ein paar Spiele auf diesem Niveau gemacht, aber das heute ist etwas Besonderes", schwärmte Nationaltorwart Kevin Trapp nach dem 1:0 (1:0) im Rückspiel bei Inter Mailand (Hinspiel: 0:0) am Donnerstag: "Jetzt ins Bett gehen wird schwierig, dafür ist da zu viel Adrenalin." Auch Stürmer Sebastien Haller kündigte an, dass eine Siegesfeier "definitiv ohne mich" steigen müsse. Am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) stehe bereits wieder das nächste Ligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg auf dem Programm. "Wir müssen professionell sein", forderte der Franzose.

Dabei hätten sich die Frankfurter nach dem frühem Siegtor durch Luka Jovic (5.) eine große Sause durchaus verdient gehabt: Die Eintracht ist die letzte deutsche Mannschaft im internationalen Geschäft und verhinderte damit den ersten europäischen Viertelfinal-Totalausfall der Bundesliga seit der Saison 2003/04. "Wir halten die deutsche Fahne in Europa hoch", sagte Mittelfeld-Motor Sebastian Rode. Selbst das Finale in Baku/Aserbaidschan (29. Mai) und der zweite Europacup-Titel nach dem UEFA-Pokalsieg 1980 scheinen greifbar. "Der Traum lebt natürlich", meinte Rode.

Allerdings lag über Frankfurts nächstem europäischen Festtag in Mailand auch ein dunkler Schatten. Schuld daran hatte eine kleine Gruppe unverbesserlicher Pyromanen unter den Eintracht-Anhängern, die besonders in der Schlussphase erneut gezündelt hatte. Eine Leuchtrakete landete inmitten der italienischen Fans auf dem Unterrang, eine weitere verfehlte nach Spielschluss einen Inter-Profi am Mittelkreis nur um Haaresbreite.

Gegen Inter Mailand: Fans von Eintracht Frankfurt zünden Pyro

Das Gros der Frankfurter Fans reagierte mit Pfiffen und Gesängen auf die Feuerwerker, die Führungsriege der Eintracht verkniff sich anschließend jeden Kommentar. Schließlich wissen alle, was die erneuten Zwischenfälle wohl bedeuten: Nach den pyrotechnischen Eskapaden beim Gruppenspiel bei Lazio Rom im Dezember hatte die UEFA einen Fan-Ausschluss für das nächste Auswärtsspiel ausgesprochen, ausgesetzt zunächst auf Bewährung. Dies dürfte nun hinfällig sein.

Gut möglich, dass die Frankfurter deshalb in ihrem Viertelfinal-Duell auf eine ähnlich atemberaubende Unterstützung wie jetzt in Mailand verzichten müssen. "Es ist ein No-Go", klagte Nationaltorhüter Trapp: "Wenn 15.000 hier mitreisen und sich auf ein Spiel freuen und Einzelne es kaputt machen, dann ist das einfach Schwachsinn. Dafür habe ich kein Verständnis." Die magische Nacht von San Siro, sie könnte vorerst alleine stehen bleiben.

Quelle: SID

Schließen