WM 2018: War England schon mal Weltmeister?

Kommentare()
Getty
England zieht bei der WM 2018 ins Halbfinale ein und die ganze Insel träumt vom Titel. Aber war das Mutterland des Fußballs schon mal Weltmeister?

England steht bei der WM 2018 im Halbfinale! Die Three Lions setzten sich am Samstagnachmittag im Viertelfinale gegen Schweden durch und stehen damit erstmals seit 1990 wieder unter den vier besten Teams der Welt.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die ganze Insel träumt nun logischerweise vom Titelgewinn. Aber war England überhaupt schon einmal Weltmeister? Goal gibt einen Überblick.


War England schon einmal Weltmeister?


Ja, England war genau einmal bereits Weltmeister. 1966, vor mittlerweile 52 Jahren, holten die Three Lions bei der WM im eigenen Land ihren bis heute einzigen Titel.

Geoff Hurst goal England West Germany World Cup 1966

In der Gruppenphase hatte sich England seinerzeit als Erster vor Uruguay, Mexiko und Frankreich durchgesetzt. Im Viertelfinale schlug man Argentinien mit 1:0, im Halbfinale gab England den Portugiesen um Superstar Eusebio mit 2:1 das Nachsehen.

England 1966 mit Wembley-Tor Weltmeister

Im Endspiel ging es schließlich gegen den ewigen Rivalen aus Deutschland. Das englische Team, dessen damalige Stars Keeper Gordon Banks, Abwehrchef Bobby Moore, Mittelfeldmotor Bobby Charlton und Stürmer Geoff Hurst waren, siegte im legendären Finale im Londoner Wembley-Stadion mit 4:2 nach Verlängerung.

War Kroatien schon mal Weltmeister?

In der 90. Minute hatte sich das DFB-Team mit dem Treffer zum 2:2 in die Verlängerung gerettet, Englands 3:2 durch Hurst war dann das legendäre Wembley-Tor, von dem bis heute nicht wirklich klar ist, ob der Ball von der Latte hinter oder doch vor die Linie sprang.

Schiedsrichter Gottfried Dienst aus der Schweiz gab das Tor jedenfalls, in der 120. Minute machte wiederum Hurst mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand vor fast 97.000 Zuschauern in Wembley alles klar. England war zum ersten und bis heute einzigen Mal Weltmeister.

War Frankreich schon mal Weltmeister?


Wie sieht die bisherige WM-Bilanz von England aus?


Neben dem Titelgewinn 1966 im eigenen Land war das bisher beste WM-Ergebnis von England der vierte Platz bei der WM 1990 in Italien. Hier kommt die WM-Bilanz der Three Lions.

WM 1930 nicht teilgenommen
WM 1934 nicht teilgenommen
WM 1938 nicht teilgenommen
WM 1950 Aus in der Vorrunde
WM 1954 Viertelfinale (Aus gegen Uruguay)
WM 1958 Aus in der Vorrunde
WM 1962 Viertelfinale (Aus gegen Brasilien)
WM 1966 Weltmeister
WM 1970 Viertelfinale (Aus gegen Deutschland)
WM 1974 nicht qualifiziert
WM 1978 nicht qualifiziert
WM 1982 Aus in der Zwischenrunde
WM 1986 Viertelfinale (Aus gegen Argentinien)
WM 1990 Vierter (Halbfinal-Aus gegen Deutschland, Niederlage im Spiel um Platz 3 gegen Italien)
WM 1994 nicht qualifiziert
WM 1998 Achtelfinale (Aus gegen Argentinien)
WM 2002 Viertelfinale (Aus gegen Brasilien)
WM 2006 Viertelfinale (Aus gegen Portugal)
WM 2010 Achtelfinale (Aus gegen Deutschland)
WM 2014 Aus in der Vorrunde

So kam England bei der WM 2018 ins Halbfinale


In WM-Gruppe G sicherte sich England mit Siegen gegen Tunesien und Panama bereits nach zwei Spielen das Weiterkommen ins Achtelfinale. Beim 0:1 im letzten Gruppenspiel gegen Belgien ließ Englands Trainer Gareth Southgate eine B-Elf auflaufen, die Three Lions begnügten sich mit Platz zwei.

Schweden-England-07072018

England gewinnt im Achtelfinale erstmals ein WM-Elfmeterschießen

Im Achtelfinale hatten die Engländer mit den starken Kolumbianern viel Mühe und gewannen erst im Elfmeterschießen. Das erste Elfmeterschießen, das das vom Punkt so leidgeprüfte Mutterland des Fußballs jemals bei einer WM für sich entscheiden konnte.

Im Viertelfinale gegen Schweden setzte sich England nun mit einer konzentrierten Vorstellung durch. Harry Maguire brachte den Weltmeister von 1966 per Kopf in Führung, Dele Alli sorgte nach knapp einer Stunde mit seinem ebenfalls per Kopf erzielten Treffer bereits für eine Vorentscheidung.

Englands bisherige WM-Spiele 2018 in der Statistik:

  • Gruppe G, Tunesien - England 1:2 (1:1); Tore: 0:1, 1:2 Kane (11., 90.+1), 1:1 Sassi (35., Elfmeter)
  • Gruppe G, England - Panama 6:1 (5:0); Tore: 1:0 Stones (8.), 2:0 Kane (22., Elfmeter), 3:0 Lingard (36.), 4:0 Stones (40.), 5:0 Kane (45.+1, Elfmeter), 6:0 Kane (62.), 6:1 Baloy (78.)
  • Gruppe G, England - Belgien 0:1 (0:0); Tore: 0:1 Januzaj (51.)
  • Achtelfinale, Kolumbien - England 1:1, 3:4 i.E.; Tore: 0:1 Kane (57., Elfmeter), 1:1 Mina (90.+3)
  • Viertelfinale, Schweden - England 0:2 (0:1); Tore: 0:1 Maguire (30.), 0:2 Alli (59.)

Gegen wen spielt England im WM-Halbfinale 2018?


Im WM-Halbfinale 2018 trifft England am kommenden Mittwoch, den 11. Juli, um 20 Uhr entweder auf Kroatien oder Gastgeber Russland, die sich am Samstagabend (20 Uhr) im letzten Viertelfinale gegenüberstehen. Ausgetragen wird Englands Halbfinale im Luzhniki-Stadion zu Moskau.

Mehr zu England und der WM 2018:

Nächster Artikel:
Serie A: Juve zieht weiter seine Kreise, Milan landet glücklichen Sieg
Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen