News Spiele
Mit Video

Finnland vs. Russland heute live sehen: TV, LIVE-STREAM und Co. - alles zur Übertragung der EM 2021

13:53 MESZ 16.06.21
Finnland Russland Fans
Finnland trifft heute im zweiten Spiel der EM 2021 auf Russland. Hier gibt es alle Informationen zur Übertragung im TV, LIVE-STREAM und Co.

Finnland kann heute im zweiten Spiel der Gruppe B mit einem Sieg gegen Russland bereits den Einzug in das Achtelfinale der EM 2021 perfekt machen. Anpfiff der Partie in Sankt Petersburg ist um 15 Uhr.

Alle Highlights der EM 2021 auf DAZN - jetzt Gratismonat sichern!

Während der Neuling um Trainer Markku Kanerva zum Auftakt in einem dramatischen Spiel völlig überraschend Dänemark mit 1:0 geschlagen hat, steht Russland nach dem 0:3 gegen Belgien gehörig unter Druck.

Holt Suomi den zweiten Sieg im zweiten Spiel? Hier findet Ihr alle Infos zur Übertragung des Duells gegen Russland - egal, ob live im TV, im LIVE-STREAM oder auch im LIVE-TICKER.

Finnland vs. Russland heute live: Das EM-Spiel in der Übersicht

Wettbewerb EM 2021 - Gruppenphase
Duell Finnland - Russland
Ort Krestowski Stadion, St. Petersburg
Anstoß 15 Uhr

EM 2021 - Finnland vs. Russland heute live: Wer zeigt / überträgt das Vorrundenspiel?

Schlechte Nachrichten für alle Fußball-Fans, die das Spiel gerne kostenlos im TV sehen wollen: Das Duell zwischen Finnland und Russland wird heute nicht im Free-TV in ARD oder ZDF übertragen. Der Bezahlsender MagentaTV hält die Exklusivrechte an diesem Duell, weshalb Ihr die Partie nur im Pay-TV sehen könnt.

TV-Übertragung des Spiels:

  • Sender: MagentaTV
  • Anpfiff: 15 Uhr
  • Moderatoren: Johannes B. Kerner und Experte Fredi Bobic
  • Kommentator: Jan Platte

EM 2021 - Finnland vs. Russland heute live: Das Vorrunden-Spiel im LIVE-STREAM

Ihr wollt nichts vom Spiel zwischen Finnland und Russland verpassen, seid aber gerade unterwegs oder habt gerade keinen Fernseher? Dann hilft der LIVE-STREAM von MagentaTV, mit dem ihr ganz bequem per Laptop, Smartphone oder Tablet zusehen könnt.

Hier gehts zum LIVE-STREAM.

Finnland gegen Russland heute live: Das Duell im LIVE-TICKER

Ihr habt kein Geld oder keine Lust, Geld für MagentaTV auszugeben, um die Partie zwischen Finnland und Russland live zu verfolgen - und wollt trotzdem nichts verpassen? Dann könnt Ihr das Duell hier im kostenlosen LIVE-TICKER bei Goal verfolgen.

Hier gibt es die Partie zwischen Finnland und Russland im LIVE-TICKER.

Finnland gegen Russland heute live im TV und STREAM sehen: Die Aufstellungen

Mit dieser Aufstellung starten die Finnen:

Hradecky - Raitala, Toivio, Arajuuri, O'Shaughnessy, Uronen - Lod, Schüller, Kamara - Pukki, Pohjanpalo

Diese Elf schicken die Russen auf den Rasen:

Safonov - Kuzyaev, Diveev, Dzhikiya, Fernandes - Barinov, Ozdoev - Zobnin, Golovin, Miranchuk - Dzyuba

EM 2021 - Finnland vs. Russland heute live: Die Highlights

Für alle, die das Spiel verpasst haben oder die gern die wichtigsten Aktionen der Partie erneut genießen möchten, bietet DAZN den idealen Service. Hier sind bereits kurz nach Abpfiff alle Highlights zu finden. Jeder, der die Partie Revue passieren lassen möchte, bekommt bei DAZN die Möglichkeit dazu.

Hier den kostenlosen Probemonat bei DAZN sichern!

DAZN bietet das volle Programm an globalem Live-Sport. Ob Fußball, Basketball, Motorsport - all das und noch vieles mehr bekommt man als Abonnent geboten. Für 11,99 Euro im Monat bleiben keine Wünsche offen und mit dem Jahresabo, welches 119,99 Euro kostet, kann man sogar noch sparen. Außerdem gibt es hier einen kostenlosen Probemonat, innerhalb dessen man bereits auf das volle DAZN-Programm - und damit auch auf die EM-Highlights - zugreifen kann. 

Finnland vs. Russland heute live sehen: Der Vorbericht zum EM-Duell

Finnlands größter Trumpf heißt "Sisu". Das ist kein Spieler, sondern ein Ausdruck in der Landessprache, der Begriffe wie Härte, Mut und Kraft zusammenfasst. Und so spielt der EM-Turnier-Neuling auch. "Keine Zaubertricks", beschrieb es Kapitän Tim Sparv im 11Freunde-Magazin, "nur elf selbstlose, hart arbeitende Spieler, die es satt hatten, dass die ganze Nation Witze über sie macht." 

Davon kann jetzt keine Rede mehr sein, ganz Finnland war nach dem ersten EM-Sieg in der Geschichte des Landes zum Auftakt gegen Dänemark (1:0) stolz auf Sparv und Co. Und am Mittwoch könnte in der Heimat die große Fußball-Party steigen: Mit einem Sieg in St. Petersburg gegen Russland (15.00 Uhr MESZ/MagentaTV) würde der krasse Außenseiter als erstes Team das Achtelfinal-Ticket buchen - es wäre eine kleine Sensation.

"Wir hatten Meilensteine ausgegeben. Wir wollten einmal zu null spielen und einen Punkt holen. Beides hat schon im ersten Spiel geklappt", sagte Trainer Markku Kanerva, "aber wir werden weitermachen. Wir sind damit nicht zufrieden." Finnland hat Blut geleckt. Die Nordeuropäer wollen wie Island bei der EM 2016 zum Überraschungsteam aufsteigen und eine Welle der Begeisterung auslösen.

"Warum sollte uns so etwas dieses Jahr nicht auch gelingen?", sagte Joel Pohjanpalo, der erste EM-Torschütze seines Landes, bei t-online: "Auch wenn wir auf dem Papier wie eine Truppe schwacher Einzelspieler aussehen, spielen wir als Mannschaft guten, geschlossenen Fußball."

In der Tat verfügt der Kader nicht über individuelle Ausnahmekönner wie es Jari Litmanen in den Neunzigern und Nullerjahren gewesen war. Finnlands Fußball-Idol konnte sich seinen Traum von einem großen Turnier nie erfüllen, dennoch schaut er der heutigen Mannschaft bei der EM gerne zu. "Dieses Team bildet eine echte Einheit, Spieler und Stab", sagte der Rekord-Spieler (137) und -Torschütze (32) des Nationalteams, "das ist der Schlüssel zum Erfolg".

Und irgendwie ist es auch sein Erfolg. "Litmanen, Hyypiä und die anderen Spieler der goldenen Generation hatten es nicht geschafft. Aber sie haben unsere Generation inspiriert", sagte Kapitän Sparv.

Bei Gegner Russland haben Litmanens Erben jedenfalls schon mächtig Eindruck hinterlassen. "Sie sind sehr organisiert, stehen kompakt und schlagen im entscheidenden Moment zu", sagte Nationaltrainer Stanislav Cherchesov am Dienstag.

Quelle: SID

EM 2021 - Finnland vs. Russland heute live: Die Übertragung auf einen Blick

Free-TV -
LIVE-STREAM MagentaTV
LIVE-TICKER Goal
Highlights DAZN

EM 2021: Finnland gegen Russland heute live im TV und STREAM - die Opta-Fakten zur Partie

  • Seit der Auflösung der UdSSR hat Russland alle vier Spiele gegen Finnland gewonnen und dabei jeweils mindestens drei Tore geschossen (15:1 Tore).
  • Finnland hat in den bisherigen vier Spielen gegen Russland nur ein einziges Tor erzielt, das war im November 1995. Dieses Tor erzielte Kim Suominen gegen Torhüter Stanislav Cherchesov, dem heutigen russischen Cheftrainer.
  • Finnland verlor seit der 0:6-Niederlage gegen Russland im August 1995 in einem Länderspiel nie mehr so hoch. Der heutige Trainer Markku Kanerva absolvierte an diesem Tag seinen 58. und vorletzten Einsatz für die Nationalmannschaft.
  • Nach dem 1:0-Sieg gegen Dänemark könnte Finnland als erste Mannschaft seit Kroatien 1996 seine ersten beiden Spiele bei einer Europameisterschaft gewinnen.
  • Russland ist bei der EM seit seit Spielen sieglos (zwei Remis, vier Niederlagen) und hat die letzten drei Spiele in Folge verloren. Vier Niederlagen in Folge gab es bei diesem Wettbewerb für die Russen noch nie (inkl. Spiele als UdSSR/GUS).
  • Joel Pohjanpalo erzielte das erste finnische Tor bei einer Europameisterschaft und zwar mit dem ersten Schuss des Teams im Wettbewerb. Finnland wurde damit die erste Mannschaft, die bei einer Europameisterschaft (seit 1980) ein Spiel gewinnt, obwohl sie nur einen einzigen Schuss abgegeben hat.
  • Seit 1980 ist Finnland erst das vierte Team, das bei der EM ein Spiel gewinnt, obwohl es zumindest 21 Schüsse weniger als der Gegner hat - nach der Türkei im Jahr 2000 (gegen Belgien), Dänemark 2012 (gegen die Niederlande) und Griechenland 2012 (gegen Russland).
  • Stanislav Cherchesov ist der zweite Trainer Russlands, der zwei Spiele in einem großen Turnier (EM + WM) mit zumindest drei Toren Rückstand verliert - nach Guus Hiddink bei der Euro 2008 (zweimal gegen Spanien)
  • Joel Pohjanpalo erzielte in seinem 43. Länderspiel sein zehntes Tor für Finnland und ist damit einer von nur zwei Spielern im finnischen EM-Kader mit zumindest zehn Toren für die Nationalmannschaft (Teemu Pukki, 30). In seinen letzten drei Einsätzen für Finnland erzielte Pohjanpalo drei Tore.
  • Yuri Zhirkhov (37 Jahre, 296 Tage) ist der älteste Spieler, der jemals für Russland bei einer Europameisterschaft (inkl. UdSSR/GUS) gespielt hat – zuvor Sergei Ignashevich 2016 (36 Jahre, 342 Tage). Allerdings dauerte sein Einsatz gegen Belgien verletzungsbedingt nur 43 Minuten, während nur Ignashevich (zehn) mehr EM-Einsätze für Russland absolvierte als Zhirkhov (neun).