Eintracht Frankfurt oder Borussia Dortmund? Wer stemmt den DFB-Pokal in die Höhe?

Kommentare()
Getty
Der Favorit ist klar und will seinen "Final-Fluch" endlich beenden. Doch auch Frankfurt rechnet sich Chancen aus und baut auf die Bilanz im DFB-Pokal.

Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund kämpfen im großen Endspiel des DFB-Pokal in Berlin um den Pott. Goal und Unibet präsentieren die besten Quoten.

Matchquoten - reguläre Spielzeit (Unibet): Eintracht Frankfurt 8.00 , Unentschieden 5.00 , Borussia Dortmund 1.40

"Es reicht! Der Pott muss zurück nach Dortmund!", sagte BVB-Torhüter Roman Weidenfeller mit einem Lächeln auf den Lippen. Der Routinier in Schwarz-Gelb hat sie noch vor Augen, die drei Niederlagen in den letzten drei Jahren in den Pokalfinals von Berlin. Dortmund will diese schwarze Serie brechen und endlich seinen Fans wieder Silberware präsentieren.

Der gesamte Verein kämpft am Samstag im ausverkauften Olympiastadion gegen den "Fluch von Berlin".  Insgesamt gewann der BVB den DFB-Pokal dreimal (1965, 1989 und 2012. Achtmal stand man im Finale. In der diesjährigen Ausgabe des großen Endspiels in Berlin sind die Jungs um Marco Reus und Co. der Favorit.

Die Pflichtspielbilanz gegen Eintracht Frankfurt spricht eine deutliche Sprache. Von 94 Begegnungen (davon 88 in der Bundesliga) gewann der BVB 45 (42), 33 (30) gingen an Frankfurt. Die letzte Partie als Generalprobe für das Finale am 15. April gewann Dortmund im eigenen Stadion 3:1. Geht es am Sonntag gleich wie im April aus, gibt es darauf eine 11.50

"Das Gequatsche vor dem Finale ist groß"

Doch die Eintracht ist nicht gekommen, um als Nebendarsteller brav einer BVB-Krönung zuzuschauen. "Es ist immer das Gleiche - das Gequatsche vor dem Finale ist groß, jeder weiß, wie es ausgeht", sagte Sportvorstand Fredi Bobic im Vorfeld der Partie, "aber keiner weiß es wirklich. Wir haben den BVB in der Hinrunde geschlagen."

Der erste Titel seit 1988, damals gewann das Team aus "Mainhatten" ebenfalls den Pokal, ist nicht nur ein ferner Traum. Die Eintracht holte den Pokal viermal (1974, 1975, 1981, 1988) und verlor zweimal das Endspiel (1964, 2006).

Die Hessen werden vor allem auf ihre Bilanz gegen den BVB Pokalwettbewerb bauen. Bislang kam es hier zu vier Duellen zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt, keines davon im Finale. Beide Teams gewannen jeweils zwei Spiele, Frankfurt erzielte mehr Tore (10:6). Zuletzt zog der BVB durch ein 1:0 bei der Eintracht ins Halbfinale 2013/14 ein, Frankfurts letzter Sieg war das 3:1 beim BVB im Achtelfinale 1978/79.

0:0 geht es in dieser Partie praktisch nie aus.  Zum letzten Mal trennten sich die beiden Team im September 1990 mit einem torlosen Remis. Sollte es am Samstagabend 0:0 ausgehen, beträgt die Quote 13.00. Vielmehr dürfen sich die Fans auf Tore freuen. In den letzten zehn Aufeinandertreffen fielen insgesamt 33 Tore, macht mehr als drei pro Partie im Schnitt. Bei 1.59 steht die Quote, sollte das auch im Finale des DFB-Pokals der Fall sein und es fallen drei oder mehr Tore.

27. Mai 2017 • 20:00 • Olympiastadion, Berlin

Auch im Fokus wird Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang stehen. Der Paradiesvogel, will sich noch einmal in voller Pracht präsentieren. Trifft der Gabuner auch am Samstag gegen die Eintracht, gibt es dafür eine 1.61. Erzielt er kein Tor, darf man sich über eine 2.12 freuen.

Eintracht Frankfurt VS Borussia Dortmund
BESTE WETTE QUOTEN-WETTE
Aubameyang trifft einmal Pfosten oder Latte, der Ball geht nicht ins Tor - Quote 5.00 Dortmund erzielt in beiden Halbzeiten ein Tor - Quote 2.02

Schließen