Eintracht Frankfurt: Inter Mailand weiter an Ante Rebic interessiert, Kehrtwende bei Haller? Alle News und Transfergerüchte zur SGE

Kommentare()
Die SGE-Stürmer bleiben begehrt: Inter will Ante Rebic und West Ham United ist scharf auf Sebastien Haller. Alle News zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt bereitet sich aktuell in der Schweiz auf die neue Saison vor. Beim Uhrencup setzte es gegen die Young Boys Bern eine herbe Klatsche. Das zweite Spiel gegen den FC Luzern bietet die Gelegenheit, Selbstvertrauen zu tanken.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Begleitet wird die SGE weiter von Wechselgerüchten ihrer Stars. Sebastien Haller soll auf der Insel Interesse geweckt haben und Ante Rebic steht in Mailand hoch im Kurs.

In diesem Artikel findet Ihr alle News und Transfergerüchte zu Eintracht Frankfurt vom heutigen Freitag.


Eintracht Frankfurt: Haller nun doch vor Wechsel zu West Ham?


Eintracht Frankfurt droht offenbar der Abgang von Angreifer Sebastien Haller. Wie französische Medien berichten soll der englische Erstligist West Ham United aktuell nun doch gute Chancen auf einen Transfer des 25-Jährigen haben.

Sebastien Haller

Laut L’Equipe arbeitet Berater Willie McKay bereits seit Tagen daran, Haller zu West Ham zu locken und soll nun einen Durchbruch erzielt haben. Noch am Mittwoch hatte die Bild vermeldet, dass Haller den Bundesligisten nur bei einer Offerte eines Champions-League-Teilnehmers verlassen würde.


Inter Mailand zeigt weiter Interesse an Eintracht-Stürmer Ante Rebic


Inter Mailand hat offenbar Stürmer Ante Rebic von Eintracht Frankfurt als Alternative zu Romelu Lukaku von Manchester United ins Visier genommen. Dies berichtet Sky Italia.

Eigentlich gilt Lukaku als Wunschspieler des neuen Inter-Coaches Antonio Conte, wobei bezüglich der Ablösesumme aktuell noch keine Einigung in Sicht scheint und erst erste Gespräche aufgenommen wurden.

ANTE REBIC EINTRACHT FRANKFURT GERMAN BUNDESLIGA 02112018


Eintracht Frankfurt: Lucas Torros harter Weg zurück in die Normalität


4. Oktober 2018. Gerade wird das Europa-League-Gruppenspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Lazio Rom abgepfiffen, da sackt Lucas Torro zum Entsetzen seiner Mitspieler mit Tränen in den Augen auf dem Boden des Waldstadions zusammen. Es sind keine Tränen der Freude, auch wenn die Hessen mit dem 4:1 gegen die favorisierten Italiener ein Fußballfest par excellence gefeiert haben. Es sind Tränen der Trauer.

Was zu diesem Zeitpunkt nur der Trainerstab der Eintracht weiß: Lucas Torro, 24, weint um seinen älteren Bruder Pablo. Am Vormittag erst hatte er erfahren, dass Pablo in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verstorben war. Im Schlaf. Mit gerade einmal 28 Jahren.

Bei Goal und SPOX spricht Lucas Torro über seine "harte" erste Saison in Deutschland und seine Ziele für die kommende Spielzeit. Den ganzen Hintergrundtext gibt es hier.


FC Luzern vs. Eintracht Frankfurt: TV, LIVE-STREAM - so wird der Uhrencup übertragen


Der Uhrencup ist hierzulande eher unbekannt, dennoch ist die Veranstaltung in der Schweiz das älteste internationale Vorbereitungsturnier. Heute Abend (Freitag) trifft dort Eintracht Frankfurt auf den FC Luzern, Anstoß der Partie ist um 20 Uhr in der Bieler Tissot Arena.

Goal weiß, wo das Spiel live im TV und LIVE-STREAM läuft. Hier findet Ihr alle Infos zur Übertragung und den Aufstellungen.


Eintracht Frankfurt: Sebastien Haller will nicht zu West Ham United


Eintracht Frankfurt liegt offenbar ein Angebot in Höhe von 40 Millionen Euro vom englischen Premier-League-Klub West Ham United für Angreifer Sebastien Haller vor. Wie die Bild berichtet, soll der Franzose aber kein Interesse an einem Wechsel zu den Londonern haben.

Haller würde dem Bericht zufolge nur ein Angebot reizen, das ihm aus sportlicher Sicht einen Mehrwert biete. Die Eintracht müsste wohl also nur um den Angreifer bangen, sollte sich ein Champions-League-Vertreter um ihn bemühen.

SEBASTIEN HALLER EINTRACHT FRANKFURT


Bericht: SGE nimmt Waldemar Anton als Hinteregger-Ersatz ins Visier


Eintracht Frankfurt bringt sich für den Fall in Stellung, dass Martin Hinteregger vom FC Augsburg nicht an den Main wechselt. Die Bild berichtet, dass die SGE Waldemar Anton von Hannover 96 als Alternative auf dem Zettel hat. 

Demnach sei der 96-Innenverteidiger die Wunschlösung für Sportchef Fredi Bobic, sollte die Verpflichtung von Hinteregger scheitern. Kontakt habe man mit den Niedersachsen auch schon aufgenommen.

Anton besitzt in Hannover noch einen Vertrag bis 2021 und dürfte dementsprechend nicht billig werden. Die Bild nennt eine potenzielle Ablöse von zehn Millionen Euro.

Waldemar Anton Hannover 96 Bundesliga 0818


Eintracht Frankfurt kassiert deutliche Testspiel-Niederlage


Bundesligist Eintracht Frankfurt hat in der Vorbereitung auf die neue Saison einen Dämpfer kassiert. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter verlor beim Uhrencup in Biel gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern mit 1:5 (0:2). Neuzugang Dejan Joveljic erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer.

Bereits am Freitag geht es für Frankfurt mit dem zweiten Spiel in Biel weiter, Gegner ist dann der FC Luzern. Einen Tag später endet das Trainingslager der Eintracht in der Schweiz. Am 25. Juli steht für die Hessen das erste Spiel in der Europa-League-Qualifikation auf dem Programm.

Adi Hütter

Schließen