Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München: TV, LIVE-STREAM, Personalsituation und Co. - alle Infos zum Supercup

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Als frischgebackener Trainer des FC Bayern muss Niko Kovac im ersten Pflichtspiel gleich bei seinem Ex-Klub ran. Goal hat alle Infos zum Supercup.

Mehr zu Eintracht Frankfurt und zum FC Bayern:Als Niko Kovac Mitte Mai dieses Jahres mit Eintracht Frankfurt überraschenderweise im DFB-Pokalfinale mit 3:1 über den hochfavorisierten FC Bayern triumphierte, war längst beschlossen, dass er im Sommer den Eliteklub aus München übernehmen würde. In seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison trifft der Kroate aufgrund der Tatsache, dass er die Bayern mit der SGE bezwungen hatte, gleich mit dem neuen Arbeitgeber, der in der vergangenen Spielzeit Meister geworden war, auf seine alte Liebe aus Hessen. Am Sonntag kommt es in der Frankfurter Commerzbank-Arena um 20.30 Uhr zur Begegnung zwischen dem Rekordmeister und dem amtierenden Pokalsieger.

Dass die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte kein handelsübliches Spiel wird, daraus machte Kovac am Freitag auf der Pressekonferenz an der Säbener Straße keinen Hehl: "Das ist ein besonderes Spiel, ich komme wieder zurück in eine tolle Stadt. Wir haben dort den ersten Titel zu verteidigen. Für mich ist das ein wichtiger Titel, obwohl das viele anders sehen." 

Der Abgang nach München stieß vielen Frankfurt-Anhängern im April sauer auf. Ein Pfeifkonzert erwartet der Coach allerdings nicht. "Ich glaube, das, was wir erreicht haben, haben die Fans nicht vergessen", erklärte Kovac und ergänzte: "Frankfurt spielt international, das ist ein großer Traum der Fans."

Beim Gegner gab es indes vor dem Supercup zwei positive Nachrichten zu vermelden: Ante Rebic, zuletzt mit diversen Spitzenklubs in Verbindung gebracht, verlängerte sein Arbeitspapier bis 2022, die beiden Vorstände Fredi Bobic und Axel Hellmann dehnten ihre Verträge ebenfalls aus. Beide unterschrieben ein neues Arbeitspapier bis 2023.

"Der Aufsichtsrat wollte damit ein klares Signal setzen, dass wir langfristig denken. Dafür ist personelle Kontinuität äußerst wichtig und notwendig. Eintracht Frankfurt arbeitet an bedeuteten Wachstumstehmen, die auf einen langen Zeithorizont ausgelegt sind", freute sich Wolfgang Steubing, der Vorsitzende des Aufsichtsrates,

Hier findet Ihr alle Informationen rund um die Partie und erfahrt, wo Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern im TV und LIVE-STREAM zu sehen sein wird. Sobald die Aufstellungen verfügbar sind, findet Ihr sie ebenfalls weiter unten im Artikel .


Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern: Die Aufstellungen


Aufstellung Eintracht Frankfurt:

Die Eintracht musste im Sommer die Abgänge mehrerer Leistungsträger verkraften. Neben Trainer Niko Kovac wechselten auch Leader Kevin-Prince Boateng (US Sassuolo), Marius Wolf (Borussia Dortmund), Lukas Hradecky (Bayer 04 Leverkusen) und Omar Mascarell (FC Schalke 04) den Verein.

Im Tor vertraut Coach Adi Hütter auf Neuzugang Frank Rönnow. Die einzige Konstante im Frankfurter Kader ist die Defensive, die im Kern genauso aufläuft wie in der letzten Saison. Mit Lucas Torro findet sich ein weiterer Neuzugang (kam von Real Madrid) in der Frankfurter Startelf. Der junge Spanier soll im Mittelfeld die Fäden ziehen. SGE-Stürmer und DFB-Pokalheld Ante Rebic steht nicht in der Startformation, für ihn kommt Sebastien Haller zum Einsatz.

Rönnow - Da Costa, Salcedo, Abraham, Willems - Torres, Hasebe - Fabian, De Guzman, Gacinovic - Haller 

Aufstellung FC Bayern:

Niko Kovac wagt im ersten Pflichtspiel der Saison keine Experimente und schickt eine eingespielte Elf auf den Platz. Neuzugang Leon Goretzka muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Auf dem Flügel bekommt Oldie Franck Ribery den Vorzug gegenüber seinem jüngeren Landsmann Kingsely Coman. Auf der Bank kann Kovac auf Neuer-Backup Sven Ulreich, Außenverteidiger Rafinha, Juan Bernat, Nationalspieler Sebastian Rudy und Stürmer Sandro Wagner zurückgreifen.

Jerome Boateng steht nicht im Kader der Münchner. Ob das etwas mit den anhaltenden Wechselgerüchten zu tun hat ...? Außerdem verzichtet Kovac auf Neuzugang Serge Gnabry, Rückkehrer Renato Sanches sowie auf die WM-Fahrer Corentin Tolisso und James Rodriguez.

Neuer - Kimmich, Hummels, Süle, Alaba - Thiago, Martinez - Robben, Müller, Ribery - Lewandowski

Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern: Alle Infos zum Supercup


Spiel

Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München

Datum

Sonntag, 12.08.2018, 20.30 Uhr 

Ort

Commerzbank-Arena, Frankfurt

Kapazität

51.500 Plätze

Schiedsrichter

Marko Fritz, Korb

LIVE-TICKER

Hier entlang zum LIVE-TICKER


Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: Den Supercup live im TV sehen


DFB-Pokalsieger gegen den deutschen Meister: Am Sonntagabend spielen Eintracht Frankfurt und der FC Bayern um den ersten offiziellen Titel der neuen Saison. Das ZDF überträgt den Supercup live aus der Commerzbank-Arena aus Frankfurt. 

Katrin Müller-Hohenstein wird die Zuschauer gemeinsam mit Ex-Bayern-Torwart Oliver Kahn ab 20.15 Uhr durch den Abend begleiten. Kommentiert wird das Spiel von Claudia Neumann. 

Oliver Kahn Katrin Müller Hohenstein ZDF


Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: Der Supercup im LIVE-STREAM


Wer nicht die Möglichkeit hat, die Partie live im TV zu verfolgen, dem sei der LIVE-STREAM vom ZDF ans Herz gelegt. Der öffentlich-rechtliche Sender aus Mainz zeigt den Supercup auf seiner Homepage im Web-Browser. Natürlich kann man auch die  App für alle mobilen Endgeräte und Smart-TVs verwenden. 

Wer das Geschehen auf dem Smartphone, Tablet oder Smart-TV verfolgen möchte, ist auf die entsprechenden Apps aus dem  Google-Play - oder  App-Store  angewiesen. Der LIVE-STREAM des ZDF ist rund um die Uhr verfügbar und zeigt kostenfrei alle Inhalte, die parallel auch im TV zu sehen sind.


Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: Der Supercup im LIVE-TICKER


Ihr seid unterwegs und habt keine Chance, den Supercup im TV oder LIVE-STREAM zu sehen? Kein Problem: Mit dem LIVE-TICKER von Goal verpasst ihr nichts.

Der Tickerer versorgt Euch mit interessanten Details zum Spiel, darüber hinaus könnt Ihr wissenswerte Statistiken nachschlagen. Wie steht es um die Passquote von James Rodriguez, wer schoss am häufigsten aufs gegnerische Tor? Im LIVE-TICKER seid Ihr immer auf dem neuesten Stand.


Die Personalsituation bei Eintracht Frankfurt


Weil Lukas Hradecky in diesem Sommer ablösefrei zum Liga-Konkurrenten Bayer Leverkusen abgewandert war, mussten die SGE-Verantwortlichen einen Nachfolger auf der Torwart-Position finden. Frederik Rönnow kam für rund 2,8 Millionen Euro vom dänischen Hauptstadtklub Bröndby an den Main. Rönnow, der als Ersatzkeeper der dänischen Nationalmannschaft bei der WM in Russland teilnahm, verdrehte sich gleich zu Beginn seiner Schaffenszeit bei der Eintracht sein Knie im Training. Mittlerweile hat der 26-Jährige seine Probleme aber auskuriert und meldete sich fit für den Supercup.

Niko Kovac Ante Rebic Eintracht Bayern 19052018

Ante Rebic, der mit Kroatien sensationell im WM-Finale stand und in Russland zu überzeugen wusste, sorgte am Freitagmorgen für einen Paukenschlag: Der heftig umworbene Angreifer, der zuletzt mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht worden war, verlängerte seinen Vertrag in der Main-Metropole vorzeitig bis 2022

Neben Hradecky verloren die Adlerträger im Sommer drei weitere Leistungsträger : Omar Mascarell schloss sich Schalke 04 an, Marius Wolf wechselte ebenfalls ins Ruhrgebiet, zu Borussia Dortmund. Kevin-Prince Boateng zog es ablösefrei zum italienischen Erstligisten Sassuolo Calcio.

Aber: Die Eintracht-Verantwortlichen blieben hinsichtlich neuer Spieler nicht untätig. Top-Talent Evan N'Dicka kam für fünf Millionen Euro von AJ Auxerre, Lucas Torro wurde von Real Madrid verpflichtet, die Dienste von Angreifer Goncalo Paciencia ließ sich Frankfurt drei Millionen Euro kosten.


Die Personalsituation beim FC Bayern München


Der FC Bayern hielt sich in der Sommerpause bezüglich Einkäufe zurück. Leon Goretzka kam ablösefrei vom FC Schalke 04, Serge Gnabry kehrte nach seiner erfolgreichen Leihe zur TSG 1899 Hoffenheim zurück nach München. Auf der anderen Seite musste der Rekordmeister einen namhaften Abgang verschmerzen: Arturo Vidal wird in der neuen Saison für den FC Barcelona spielen. Die Katalanen überwiesen 18 Millionen Euro für den Chilenen in die bayrische Landeshauptstadt. 

Auch Jerome Boateng steht nach sieben Jahren vor einem Tapetenwechsel: Der Innenverteidiger wird sich aller Voraussicht nach dem französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain anschließen. 

Niko Kovac Serge Gnabry Hasan Salihamidzic Bayern Munchen

Beim Testspiel im Rahmen des Trainingslagers am Tegernsee gegen den hiesigen FC Rottach-Egern kamen neben Boateng lediglich drei weitere Stars nicht zum Einsatz: Manuel Neuer, Serge Gnabry und Renato Sanches trainierten individuell neben dem Rasen. Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärte nach dem 20:2-Kantersieg, Gnabry habe ein "kleines Wehwehchen", es habe sich bei seiner Nichtberücksichtigung um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. 

Anders sieht es hingegen bei James Rodriguez aus, der gegen den A-Klassisten einen Schlag abbekommen hatte und am Freitag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen konnte.  Das gab Kovac auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Übungseinheit bekannt. Für den Supercup ist ein Einsatz des Kolumbianers daher fraglich.


Die bisherigen Sommer-Transfers von Eintracht Frankfurt


EINTRACHT FRANKFURT

NEUZUGANG KAM VON ABLÖSESUMME
Evan D'Dicka AJ Auxerre 5 Millionen Euro
Lucas Torro Real Madrid 3,5 Millionen Euro
Goncalo Paciencia FC Porto 3 Millionen Euro
Frederik Rönnow Bröndby IF 2,8 Millionen Euro
Carlos Salcedo Chivas 2,5 Millionen Euro
Chico Geraldes Sporting Club Leihe/Gebühr: 200.000 Euro
Nicolai Müller Hamburger SV Ablösefrei
Alan FC Liverpool Leihe
Felix Wiedwald Leeds United nicht bekannt
ABGANG WECHSELTE ZU ABLÖSESUMME
Marius Wolf Borussia Dortmund 5 Millionen Euro
Omar Mascarell Real Madrid, danach Weiterverkauf zu Schalke 4 Millionen Euro
Aymen Barkok Fortuna Düsseldorf Leihe/Gebühr: 500.000 Euro
Kevin-Prince Boateng US Sassuolo Ablösefrei
Lukas Hradecky Bayer Leverkusen Ablösefrei
Alexander Meier Vereinslos -

Die bisherigen Sommer-Transfers des FC Bayern


FC BAYERN MÜNCHEN

NEUZUGANG KAM VON ABLÖSESUMME
Alphonso Davies Vancouver Whitecaps 12 Millionen Euro (kommt erst im Januar 2019)
Leon Goretzka FC Schalke 04 Ablösefrei
Renato Sanches Swansea City Leihende
Serge Gnabry TSG 1899 Hoffenheim Leihende
ABGANG WECHSELTE ZU ABLÖSESUMME
Arturo Vidal FC Barcelona 18 Millionen Euro
Douglas Costa Juventus Turin 40 Millionen Euro
Fabian Benko LASK Linz Ablösefrei
Niklas Dorsch 1. FC Heidenheim Ablösefrei
Felix Götze FC Augsburg Ablösefrei
Tom Starke Karriereende -

Die Opta-Fakten zu Eintracht Frankfurt gegen Bayern München


  • Mit dem 3:1-Erfolg über die Bayern im Pokalfinale am 19. Mai beendete die Eintracht eine Durststrecke von 14 sieglosen Pflichtspielen gegen die Münchner (drei Remis, 11 Niederlagen).
  • Von neun Duellen in Pokalwettbewerben (UEFA-Pokal, DFB-Pokal) gingen fünf an die Hessen und nur vier an den deutschen Rekordmeister FC Bayern.
  • Für Adi Hütter ist es das erste Pflichtspiel als Trainer der Eintracht. In der Vorsaison führte der Österreicher die Berner Young Boys in der Schweiz zum ersten Meistertitel seit 1986.
  • Frankfurt qualifizierte sich für die Teilnahme am Supercup durch den 3:1-Sieg über den FC Bayern München im DFB-Pokalfinale 2018. Für die Hessen war es der erste bedeutende Titel seit 30 Jahren (Pokalsieger 1988).
  • Frankfurt nimmt zum zweiten Mal am offiziellen Supercup teil. 1988 hatte es im heimischen Waldstadion ein 0:2 gegen Werder Bremen gegeben.
  • Die Bayern gewannen 2016 und 2017 jeweils gegen Dortmund den Supercup und könnten nun Historisches schaffen, denn noch nie gewann ein Team dreimal in Folge den Supercup.
  • Bayern ist mit sechs Erfolgen (bei elf Teilnahmen) alleiniger Rekordsieger im DFL-Supercup, Dortmund folgt mit fünf Triumphen auf Platz zwei.
  • Thomas Müller und Robert Lewandowski könnten jeweils zum achten Mal in einem offiziellen Supercup-Spiel zum Einsatz kommen und ihren Rekord ausbauen, bereits jetzt teilen sich die beiden Bayern-Spieler die Spitzenposition.
  • Für Niko Kovac ist es das erste Pflichtspiel als Trainer der Bayern. Zwischen März 2016 und Sommer 2018 war der Kroate Trainer der Frankfurter Eintracht und verabschiedete sich mit dem Pokalsieg 2018 (3:1 gegen die Bayern).
  • Kovac war zwischen 2001 und 2003 auch als Spieler für die Bayern aktiv (51 Pflichtspiele, fünf Tore). 2002/03 holte Kovac das Double, 2001 gewann er den Weltpokal. Sein Bruder Robert spielte zwischen 2001 und 2005 beim FCB.

Mehr zu Eintracht Frankfurt und zum FC Bayern:​

Nächster Artikel:
Vertrag über sechs Jahre: Manchester City vor Verlängerung mit Top-Talent Phil Foden
Nächster Artikel:
Kingsley Coman: Mannschaft des FC Bayern ist "ein bisschen in die Jahre gekommen"
Nächster Artikel:
Chelseas Mateo Kovacic stichelt gegen Liverpools Dejan Lovren
Nächster Artikel:
Jerome Boateng genervt von Lothar Matthäus: "Seit wann haben wir Experten? Ich kenne keinen"
Nächster Artikel:
Sandro Wagner vom FC Bayern im Interview: "Wir haben mit Abstand die beste Mannschaft in Deutschland"
Schließen