Eintracht Frankfurt: Türkei-Talent Ali Akman wechselt im Sommer zur SGE

Ali Akman geht ab nächster Saison in der Bundesliga auf Torejagd. Der 18-Jährige wechselt im Sommer von Bursaspor zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt verstärkt sich zur kommenden Saison mit Sturmtalent Ali Akman vom türkischen Zweitligisten Bursaspor. Wie die SGE am Montagmittag offiziell vermeldete, wechselt der 18-Jährige im Sommer zur Eintracht und hat einen Vierjahresvertrag bis 2025 unterschrieben.

Da Akmans Arbeitspapier in Bursa Ende Juni ausläuft, kommt er ablösefrei nach Frankfurt. "Mit Ali Akman haben wir eines der größten Talente im türkischen Fußball für uns gewinnen können. Er ist ein Spieler, den wir in den nächsten Jahren aufbauen und entwickeln möchten", sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Ali Akman wechselt zu Eintracht Frankfurt: Auch Wolfsburg war wohl dran

Der türkische U21-Nationalspieler setzte sich bereits vergangene Saison in Bursaspors erster Mannschaft durch und ist in dieser Spielzeit nun Top-Torjäger des Klubs. In 18 Zweitliga-Einsätzen gelangen Akman zehn Tore und drei Vorlagen.

Neben Frankfurt hatten zuletzt wohl vor allem der VfL Wolfsburg und Galatasaray ebenfalls um Akman gebuhlt.

Schließen