Edin Dzeko - die personifizierte Lebensversicherung von Bosnien und der AS Rom

Kommentare()
Getty Images
Nicht nur die AS Rom ist auf die Tore von Edin Dzeko angewiesen. Der Angreifer soll sein Heimatland Bosnien zur WM in Russland schießen.

HINTERGRUND

"Edin Dzeko ist ein großartiger Stürmer, der in Italien zwischen 20 und 30 Tore erzielen würde." – Eine durchaus überraschende Aussage von Roberto Mancini im Sommer 2013, nachdem er erst vor wenigen Wochen bei Manchester City entlassen wurde. Überraschend deswegen, weil er den bosnischen Angreifer in seiner letzten Saison als Trainer der Skyblues nur in 16 Spielen von Beginn an auflaufen ließ.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Hintergrund dieses Statements waren die hartnäckigen Gerüchte um einen Wechsel des ehemaligen Wolfsburgers zum SSC Neapel. Dzeko jedoch blieb. Vorerst. Denn knapp zwei Jahre später folgte doch der Schritt in die Serie A. Das Ziel hieß nicht mehr Neapel, sondern es verschlug ihn in die Ewige Stadt zur AS Rom. In der italienischen Beletage gehört der mittlerweile 31-Jährige zu den besten Angreifern der Liga. Der ambitionierte Haupstadtklub ist auf die Treffsicherheit seines Top-Angreifers angewiesen, doch auch oder vor allem für sein Heimatland Bosnien ist der Mann mit der eingebauten Torgarantie quasi unersetzlich. Woher rührt dieser Status?

Die einfachste Antwort darauf wäre ein simpler Blick auf die Statistiken von Dzeko. Für die Roma hat er in 98 Spielen 57 Tore erzielt und 22 weitere vorbereitet. In der Nationalmannschaft stehen 52 Treffer in 87 Einsätzen zu Buche. Dzeko liefert sowohl auf Klubebene als auch auf internationaler Bühne konstant ab. In der vergangenen Spielzeit war er mit 29 Toren Torschützenkönig in der Serie A.

Für seinen ehemaligen Förderer Mancini keine große Überraschung. "Ich habe nur auf den Tag gewartet, an dem er sich die Torjägerkanone in Italien sichert", erklärte der Italiener im Mai. Auch in der neuen Spielzeit legt Dzeko wieder los wie die Feuerwehr. Mit sieben Treffern in bislang sechs Ligaeinsätzen ist der schlaksige Angreifer fast hauptverantwortlich für den guten Saisonstart der Römer.

Das große Ziel ist der Angriff auf den italienischen Dauer-Meister Juventus Turin. Mehrere Klubs wollen versuchen, die Vorherrschaft der Alten Dame zu durchbrechen. "Juve ist ein starkes Team, doch auch andere Mannschaften haben eine Menge Spieler gekauft", sagte Dzeko im Laufe der Sommervorbereitung. "Die Serie A wird in diesem Jahr noch besser sein."

Bosniens Traum von der WM

Doch bevor im Land des Weltmeisters von 2006 Titel vergeben werden, will sich der Torjäger zunächst mit seinem Heimatland für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifizieren. Und das könnte schwer genug werden. Zwei Spieltage vor Schluss steht in Gruppe H die belgische Auswahl mit 22 Punkten uneinholbar an der Spitze. Dahinter liegt Bosnien mit 14 Punkten. Auf Rang drei folgt Griechenland mit 13 Zählern. Auch Zypern hat noch theoretische Chancen auf Platz zwei (Das spannende Finish in der Gruppe sowie das Spiel von Bosnien kann auch im LIVESTREAM verfolgt werden).

Edin Dzeko Bosnia Greece

Nur wenn die Bosnier ihren Tabellenplatz verteidigen, darf man weiterhin von einer Teilnahme an der Endrunde träumen. Der vorletzte Spieltag könnte dabei schon entscheidend sein, wenn das Team von Mehmed Bazdarevic in Sarajewo auf Gruppensieger Belgien trifft. Durch den Ausfall von Juventus-Star und Spielgestalter Miralem Pjanic wird die Last wohl noch mehr auf den Schultern des 1,92 Meter großen Dzeko verteilt werden.

Dass er diesem Druck standhalten kann, hat er im Laufe seiner Karriere schon des Öfteren bewiesen. Und auch die Tatsache, dass es möglicherweise seine letzte Chance auf die Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft sein könnte, sollte zusätzliche Kräfte freisetzen. "Tore zu schießen ist mein Job, das ist mein Aufgabenbereich", gab er einst nüchtern von sich.

Das ganze bosnische Volk hofft darauf, dass er auch gegen die Star-Auswahl der Belgier pflichtbewusst seiner Arbeit nachgeht. Sollte er seine Farben nach 2014 ein zweites Mal zur WM führen, würde Dzeko auf der Balkanhalbinsel wohl endgültig den Volksheld-Status erreichen.

Dzeko offen für Rückkehr in die Bundesliga

Von 2007 bis 2011 stürmte der bodenständige Familienmensch für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. In der Spielzeit 2008/09 wurde er mit den Niedersachsen sensationell Deutscher Meister. Ein Jahr später sicherte er sich mit 22 Treffern die Torschützenkanone. Auf die Zeit in der Autostadt blickt Dzeko gerne zurück.

"Ich habe Wolfsburg alles zu verdanken. Ohne den VfL wäre für mich auch kein Manchester City und kein AS Rom gekommen", gab er Anfang Juni auf einer Gala in der Volkswagen-Arena von sich. "Ich bin nur auf dem Papier 31 und fühle mich besser denn je. Ich habe noch drei Jahre Vertrag in Rom und fühle mich dort wohl. Aber ich hoffe, dass ich noch einmal als Spieler nach Wolfsburg zurückkomme."

Edin Dzeko VfL Wolfsburg

Aussagen, die auch bei den Wölfe-Verantwortlichen nicht auf taube Ohren stießen. Sportdirektor Olaf Rebbe kommentierte die Personalie Dzeko gegenüber der Sport Bild vor einigen Tagen folgendermaßen: "Wenn Edin auf dem Markt ist und wir auf seiner Position suchen, muss man sich ernsthaft mit ihm beschäftigen."

Ein Transfer könnte vor allem im kommenden Sommer richtig heiß werden. Sollten die Wölfe das internationale Geschäft erneut verpassen, kann der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez den Verein dank einer Klausel verlassen. Auch Liverpool-Leihgabe Divock Origi dürfte wohl nicht über den Sommer hinaus gehalten werden können. Ein Umstand, der die Verantwortlichen zur Suche nach einem passenden Stürmer veranlassen dürfte.

Doch zunächst liegt der Fokus von Dzeko auf seinen Aufgaben bei der Roma und im Nationalteam. Ein Sieg gegen den vermeintlichen Favoriten aus Belgien würde einen großen Schritt zur Weltmeisterschaft bedeuten. Sollte die Qualifikation gelingen, könnte es den eiskalten Angreifer für die neue Saison in der italienischen Hauptstadt noch einmal zusätzlich beflügeln und ihm dabei helfen, seine grandiose Saison mit 29 Toren sogar noch einmal zu übertrumpfen.

Dzekos große Stärke ist seine Kaltschnäuzigkeit. Nur wenige Stürmer in Europa sind mit beiden Beinen derart abschlussstark wie er. Aufgrund seiner Größe ist er auch ein hervorragender Kopfballspieler, was die Sache für die gegnerischen Defensivreihen keineswegs leichter macht. Aktuell hat er sowohl im Verein als auch in der Nationalmannschaft den Status einer personifizierten Lebensversicherung. Und dessen Leistungen werden von den Bosniern in den nächsten Tagen möglicherweise dringend benötigt.

Schließen