Dortmund-Trainer Peter Bosz nach enttäuschendem Remis bei APOEL Nikosia: "Haben nicht schnell genug gespielt"

Kommentare()
Getty Images
Der BVB steht nach dem enttäuschenden Remis bei Underdog APOEL schon vor dem Aus. Trainer Peter Bosz war entsprechend bedient.

Borussia Dortmunds Chancen auf das Achtelfinale in der Champions League sind nach dem 1:1 am 3. Gruppenspieltag bei APOEL Nikosia weiter gesunken. BVB-Trainer Peter Bosz kritisierte nach Abpfiff bei Sky ein zu behäbiges Spiel - den Patzer von Keeper Roman Bürki beim zwischenzeitlichen 0:1 wollte er aber nicht allzu hoch hängen. Die Stimmen zum Spiel.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Peter Bosz (Trainer Borussia Dortmund): "Das Resultat ist enttäuschend. Wir haben gut angefangen, aber kein Tor gemacht. Danach wurde das Spiel langsamer und schlechter. Wir haben nicht schnell genug gespielt. Roman Bürki hat der Mannschaft in dieser Saison schon oft geholfen. Die Mannschaft wird es ihm nicht vorwerfen."

Artikel wird unten fortgesetzt

... über die Ausgangslage in der CL: "Es wird schwierig für uns. Auch das Resultat in Madrid war nicht günstig für uns. Wir müssen jetzt versuchen, dass Heimspiel gegen Nikosia zu gewinnen. Dann müssen wir sehen, wie die letzten beiden Spiele laufen.“

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund): "Wir sind zurecht sehr enttäuscht. Wir wollten unbedingt hier gewinnen und unsere Chance wahren. Aber vor allem in der zweiten Halbzeit war das nicht mehr gut von uns. Es war ein ziemlich wildes Spiel. Wir haben viele Konterchancen zugelassen und konnten selbst nur wenig kreieren. Das Problem war, dass wir alle unbedingt gewinnen wollten und alle nach vorne gestürmt sind. Da müssen wie viel geduldiger sein und noch eine Menge lernen. Vor allem in der Champions League müssen wir hart an uns arbeiten."

... über den Patzer von Roman Bürki: "Roman (Bürki) soll ja diese Pässe spielen. Der Platz hat ihm sicher hier nicht geholfen. Aber daran lag es nicht, unser größtes Problem war, dass wir keine Chancen herausgespielt haben."

Schließen