Dortmunds Nuri Sahin: "Partie gegen Bayern kommt perfekt"

Kommentare()
Getty
Das böse Wort "Krise" macht beim BVB langsam die Runde. Sahin stellt sich hinter den Trainer und freut sich auf das Top-Spiel am Samstag.

In der Bundesliga ist Borussia Dortmund seit drei Spielen ohne Sieg, in der Champions League gelang in beiden Duellen mit dem Außenseiter APOEL Nikosia kein Dreier: Kein Wunder, dass bei den Schwarz-Gelben aktuell nicht die beste Stimmung herrscht. Für Fans, Spieler und Trainer war das 1:1 gegen die Zyprer am Mittwoch eine herbe Enttäuschung - und das ausgerechnet vor dem Top-Spiel in der Bundesliga gegen den FC Bayern München (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER). Mittelfeldspieler Nuri Sahin ist aber trotz des zuletzt ausbleibenden Erfolgs nicht bange vor dem Duell mit dem Rekordmeister.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Die Partie gegen die Bayern kommt eigentlich perfekt", sagte der türkische Nationalspieler nach dem Training am Donnerstag. "Da kann man mit einem Spiel sehr viel gerade biegen", erklärte er.

Die vielen Gegentore der jüngsten Vergangenheit wurden von den Medien vor allem mit der offensiven Ausrichtung in Verbindung gebracht, die Trainer Peter Bosz favorisiert. Einige Experten forderten bereits eine Abkehr vom risikobehafteten Spielstil, doch im Team sind noch keine Zweifel am neuen Coach aufgekommen, wie Sahin bestätigte: "Das Vertrauen der Mannschaft zu ihm hat null-komma-null gelitten", machte er klar.

Wer das Duell im TV oder LIVESTREAM verfolgen möchte, kann das am Samstag tun.

 

Nächster Artikel:
Dank Hazard und Plea: Borussia Mönchengladbach mit Arbeitssieg gegen Nürnberg
Nächster Artikel:
Offiziell: Ibrahimovic auch 2019 bei Los Angeles Galaxy
Nächster Artikel:
BVB bei Fortuna Düsseldorf: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen. LIVE-TICKER, Highlights – alle Infos zur Übertragung der Bundesligapartie
Nächster Artikel:
Jose Mourinho bei Manchester United entlassen: So reagiert Paul Pogba
Nächster Artikel:
Bayern Münchens Trainer Niko Kovac: Leipzig als Blaupause für Liverpool
Schließen