Diego Maradona hinterfragt Führungsqualitäten von Lionel Messi: "Sinnlos, wenn er vor dem Spiel 20-mal auf die Toilette muss"

Kommentare()
Getty
Maradona hat La Pulga die Führungsqualitäten abgesprochen. Zudem zeigt er sich bezüglich einer Messi-Rückkehr ins Nationalteam skeptisch.

Argentinien-Legende Diego Maradona hat die Führungsqualitäten von Barcelona-Star Lionel Messi in Frage gestellt. "Es ist sinnlos, einen Mann zum Leader zu machen, der vor dem Spiel 20-mal auf die Toilette rennen muss", sagte der 57-Jährige über Messi in der mexikanischen TV-Show "La Ultima Palabra."

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Auf dem Platz verkörpert er das bestimmt , aber bevor er in der Kabine mit seinen Teamkollegen spricht, spielt er doch lieber Playstation," stellte Maradona fest und schlug vor, dem 31-Jährigen Verantwortung zu entziehen und stattdessen mehr Freiheiten zu geben. "Wir müssen Messi die Führungsrolle entziehen, wenn wir wollen, dass er einfach er selbst ist. Als Leader ist er das nicht", so Maradona.

Lionel Messi hat eine Pause in der Albiceleste eingelegt

Bezüglich einer möglichen Rückkehr des Barca-Stars in die Albiceleste zeigte sich Maradona indes skeptisch: "Ich würde Messi nicht mehr nominieren, aber sag niemals nie." Zuletzt hatte Maradona seinem Landsmann explizit von einer Rückkehr ins Nationalteam abgeraten.

Diego Maradona ist aktuell Trainer des mexikanischen Zweitligsten Dorados de Sinaloa. Als Coach der argentinischen Nationalelf arbeitete er von 2008 bis 2010 mit Messi zusammen.

Mehr zu Lionel Messi und der Albiceleste:

Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Nächster Artikel:
Neues Bayern-Ausweichtrikot 2019/20: Erste Details geleaked?
Schließen