DFB-Team - Max Eberl lobt Joachim Löws WM-Analyse: "Entwaffnend ehrlich"

Kommentare()
Getty
Der Sportchef der Fohlen hat lobende Worte für Joachim Löws Analyse der verkorksten Weltmeisterschaft 2018 gefunden.

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat die WM-Analyse von Bundestrainer Joachim Löw gelobt. Diese sei "entwaffnend ehrlich" gewesen, sagte Eberl gegenüber Sport1.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Wenn ein Cheftrainer einer Nationalmannschaft es so offen anspricht, welche Fehleinschätzungen er hatte, dann ist das bemerkenswert", erklärte der 44-Jährige weiter.

Eberl über den deutschen Kader: Umbruch kann nur langsam erfolgen

Dass Löw in seinen Kader für die ersten Länderspiele nach dem WM-Debakel in Russland gegen Frankreich und Peru in der kommenden Woche nicht so viele neue Spieler berufen hat, überrascht Eberl nicht.

"Wir werden jetzt ja nicht reihenweise neue Spieler produzieren. Er hat mit drei Neulingen plus Leroy Sane doch Spieler dazu genommen, er hat Sami Khedira weggelassen, neben den Spielern wie Mesut Özil oder Mario Gomez, die sich aus der Nationalmannschaft verabschiedet haben. Es sei nicht zu erwarten gewesen, "dass 20 neue Spieler zur Nationalmannschaft kommen", so Eberl.

Mehr zu Joachim Löw und dem DFB-Team:

Schließen