Deutschland: Vater von Nils Petersen nach WM-Nominierung zu Tränen gerührt

Zuletzt aktualisiert
Getty

Nils Petersens überraschende Nominierung in den vorläufigen WM-Kader der Nationalmannschaft hat dessen Vater Andreas emotional stark mitgenommen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich habe geweint. Ich konnte gar nicht antworten, weil mir die Tränen in die Augen schossen", sagte der ehemalige Trainer des Drittliga-Meisters 1. FC Magdeburg im MDR.

Vater von Nils Petersen lobt: "Er hört immer zu"

Petersen senior glaubt, dass der Stürmer des SC Freiburg den endgültigen Sprung auf den WM-Zug schafft. "Ich traue ihm mehr zu als er sich selbst. Ich habe ihm immer schon gesagt, dass er längst für die deutsche Nationalmannschaft spielen könnte", sagte der 57-Jährige.

"Wir werten jedes Spiel aus, welcher 30-Jährige lässt sich das von seinem Papa noch gefallen? Aber er hört immer zu", fügte der Ex-Magdeburg-Coach an.

Mehr zum DFB und Nils Petersen: